Für wiederholten Kokainkonsum

Boonen kommt mit 1.000 Euro-Strafe davon

Foto zu dem Text "Boonen kommt mit 1.000 Euro-Strafe davon"

Tom Boonen (Quick Step)

Foto: ROTH

26.08.2009  |  (sid) - Paris-Roubaix-Sieger Tom Boonen (Quick Step) kommt mit einer symbolischen Strafe für seinen wiederholten Kokainkonsum davon. Bei Zahlung einer Geldstrafe von 1.000 Euro würden alle Anklagen gegen den Boonen fallengelassen, teilte die Staatsanwaltschaft im belgischen Turnhout mit. "Wir sehen Boonen lediglich als einen weiteren Konsumenten von Drogen, nicht als einen verdienten Sportler, an dem ein öffentliches Exempel statuiert werden soll", sagte der zuständige Staatsanwalt der Tageszeitung "Het Nieuwsblad".

Boonen war Ende April dieses Jahres zum bereits zum dritten Mal des Kokainkonsums überführt worden. Da der 28-Jährige immer bei Trainingskontrolle auffällig geworden war, blieben die positiven Kontrollen ohne sportrechtliche Konsequenzen.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine