Knieoperation am Freitag

Fränk Schleck steigt bei Vuelta aus und sagt WM-Start ab

Foto zu dem Text "Fränk Schleck steigt bei Vuelta aus und sagt WM-Start ab"

Fränk Schleck (Saxo Bank) im Prolog der Vuelta 2009

Foto: ROTH

09.09.2009  |  (rsn) - Fränk Schleck (Saxo Bank) hat seine WM-Teilnahme in Mendrisio (23. - 27. Sep.) absagen müssen. Der 29-jährige Luxemburger wird nach der 11. Vuelta-Etappe das Rennen aufgeben und sich am Freitag einer Operation am linken Knie unterziehen. Wie die Zeitung „Luxemburger Wort“ am Mittwoch in ihrer Online-Ausgabe meldet, sei kurzfristig „ein Termin beim Arzt seines Vertrauens frei geworden“ und Schleck habe die Gelegenheit sogleich ergriffen.

Möglicherweise ist damit die Saison 2009 für den älteren der beiden Schleck-Brüder beendet, denn es ist fraglich, ob der Fünfte der Tour 2009 bis zum Saisonabschluss, der Lombardei-Rundfahrt am 17. Oktober, wieder fit wird. Fränk Schleck plagen seit seinem schlimmen Sturz beim Amstel Gold Race im April immer wieder Knieschmerzen. Eine genaue Diagnose war lange Zeit nicht möglich. Am Donnerstag, dem zweiten Vuelta-Ruhetag, wird der Kletter- und Klassikerspezialist in seine luxemburgische Heimat zurückkehren. Wo der Eingriff vorgenommen wird, ist nicht bekannt.

Der Luxemburgische Verband wird am Mittwoch sein WM-Aufgebot bekannt geben. Andy Schleck und Kim Kirchen, die beide mit Magenproblemen bereits bei der Vuelta ausgestiegen sind, werden das Aufgebot im Straßenrennen anführen.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine