US-Amerikaner will sich in der Heimat auf WM vorbereiten

Farrar steigt nach Etappensieg bei der Vuelta aus

Foto zu dem Text "Farrar steigt nach Etappensieg bei der Vuelta aus"

Tyler Farrar (Garmin-Slipstream)

Foto: ROTH

10.09.2009  |  (rsn) - Tyler Farrar (Garmin-Slipstream) wird nach seinem Etappensieg vom Mittwoch die Vuelta a Espana vorzeitig verlassen. "Tyler wird heute aussteigen. Der Sieg gestern war noch ein kleiner Bonus", kündigte Garmins Sportlicher Leiter Johnny Weltz am Donnerstag dem Internetportal cyclingnews.com gegenüber an.

Der 25-jährige US-Amerikaner wird in die Heimat zurückfliegen und sich dort auf die Straßen-WM von Mendrisio (23. - 27. Sep.) vorbereiten. Farrar bestritt in diesem Jahr alle drei große Rundfahrten und fuhr herausragende Ergebnisse ein. Sowohl beim Giro als auch bei der Tour gelangen ihm mehrere Podiumsplatzierungen, aber erst auf der 11. Etappe der Vuelta sicherte er sich seinen ersten Sieg bei einer großen Rundfahrt.

"Tyler hat keine Probleme. Wir hatten geplant, dass er aussteigt", so Weltz. "Er ist noch ein junger Fahrer und hat schon eine Menge geleistet." Farrars Saison begann schon im Februar mit der Kalifornien-Rundfahrt.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine