Milram-Profi gewinnt Rund um den Finanzplatz

Wegmann zeigt großes Kino an der Alten Oper

Foto zu dem Text "Wegmann zeigt großes Kino an der Alten Oper"
Fabian Wegmann (Milram) gewinnt Rund um den Finanzplatz Frankfut-Eschborn. Foto: ROTH

01.05.2010  |  (rsn) Fabian Wegmann hat den hessischen Klassiker Rund um den Finanzplatz Eschborn Frankfurt (Kat. 1.HC) gewonnen und damit seinen Sieg aus dem Vorjahr wiederholt. Der Münsteraner siegte im Sprint einer 20 Fahrer starken Spitzengruppe nach einer wahren Energieleistung und feierte vor dem belgischen Landbouwkrediet-Duo Geert Verheyen und Bert Scheirlinckx seinen ersten Saisonsieg. Platz fünf belegte der Italiener Marco Marcato vom starken Vacansoleil-Team, dahinter folgte dessen Landsmann Luca Mazzanti (Katjuscha). Der Berliner Simon Geschke überzeugte mit Rang zehn.

Wegmann, der auf der 202 Kilometer langen Strecke durch den Taunus mehrmals in Schwierigkeiten war, hatte bereits knapp 400 Meter vor dem Ziel den Sprint eröffnet. Doch der Milram-Profi hatte an der Alten Oper noch genügend Kraftreserven um die Konkurrenz auf Distanz zu halten.

Pech hatte Tony Martin (HTC Columbia). Der Eschborner Lokalmatador befand sich in der Spitzengruppe, stürzte aber und musste lange auf ein Ersatzrad warten. Mit dem Ausgang des Rennens hatte Martin ebenso wenig zu tun wie sein Teamkollege André Greipel, der im Taunus abgehängt wurde.

  Dagegen mischte das neue deutsche NetApp-Team bis zum Zielsprint ganz vorne mit. Gleich drei Fahrer des Continental-Rennstalls von Manager Ralph Denk schafften den Sprung in die entscheidende, 25 Mann starke Spitzengruppe. Am Ende wurde Alexander Gottfried 16. sein Teamkollege Andreas Schillinger landete unmittelbar dahinter auf Rang 17.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine