Rennen wird nach der Gundersen-Methode ausgetragen

Deutsche Bergmeisterschaften 2011 als Zeitfahren

Foto zu dem Text "Deutsche Bergmeisterschaften 2011 als Zeitfahren"
Foto: Bund Deutscher Radfahrer (BDR)

04.12.2010  |  (rsn) – Die Deutschen Bergmeisterschaft der Elite werden 2011 als Zeitfahren ausgetragen. Das kündigte der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) an. Die Titelkämpfe finden am 23. Juli am Bodensee statt. Die 8,4 Kilometer lange Strecke des Bergzeitfahrens führt dabei von Urnau am Bodensee hinauf auf den 837 Meter hohen Höchsten. Dabei müssen 360 Höhenmeter bewältigt werden.

Nach Angaben von BDR-Vizepräsident Udo Sprenger soll es zunächst einen Qualifikationslauf geben. Im Anschluss daran starten die Teilnehmer nach der aus dem nordischen Skisport bekannten Gundersen-Methode, bei der die Sportler mit den Zeitabständen aus der Qualifikation ins anschließende Verfolgungsrennen gehen.

„Dieser Modus verspricht Spannung und ist für Sportler und Zuschauer attraktiv. Und wer diesen hinterhältigen Anstieg gleich zweimal bewältigt und das Rennen als Sieger beendet, der hat den Titel des Deutschen Meisters Berg wahrlich verdient“, erklärte Ex-Profi Jörg Ludewig vom Organisationsteam, das aus dem Freundeskreis Uphill und der CarbonSport GmbH besteht.

Die Deutsche Bergmeisterschaft 2011 wird in den Klassen Männer Elite, Männer U23 und Junioren ausgetragen. Die Meisterschaftsrennen werden in die Breitensportveranstaltung „Lightweight Uphill“ integriert. Die Bergmeisterschaft der Frauen und Juniorinnen findet bereits im Mai im Rahmen des internationalen Albstadt Etappenrennens statt.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine