Janorschkes San Luis-Tagebuch / Ankunft

Akklimatisierung in der argentinischen Pampa

Von Grischa Janorschke


Grischa Janorschke (Nutrixxion Sparkasse) Foto: ROTH

16.01.2011  |  (rsn) - Von unserem Saisonstart bei der Tour of San Luis (UCI Kat. 2.1) berichte ich in einem kleinen Tagebuch!

Die Stadt San Luis liegt quasi mitten in der argentinischen Pampa, und um dort von Deutschland aus hin zu kommen, braucht es vor allem viel Zeit - insgesamt 35 Stunden waren wir von Frankfurt aus unterwegs, bis wir am Freitag Abend in unser Hotel einchecken konnten! Unsere Räder waren noch etwas länger unterwegs, da sie mit dem LKW aus Buenos Aires gebracht werden mussten. Die Inlandsflüge haben einfach nicht die Kapazität, das Material für mehrere Teams zu transportieren!

Der erste Tag stand dann auch ganz im Zeichen der Rennmaschinen, denn wir haben Corratec als neuen Radsponsor. Das komplette Material ist neu und entsprechend müssen die Position vom alten Rad übertragen, neu eingestellt und etliche Feinjustierungen vorgenommen werden. Ein komplett neues Rad ist für mich auch immer eine Art nachträgliches "Weihnachtsgeschenk", auf das man sich den ganzen Winter über freut, und dieses Jahr ist das Geschenk eine wirklich geile Waffe, so viel kann man nach der ersten Trainingsfahrt schon sagen…

Gestern sind wir knapp 100 Kilometer gefahren, neben der Eingewöhnung auf das neue Rad war die erste Ausfahrt vor allem für die Akklimatisierung gut, um sich vom mitteleuropäischen Winter an den südamerikanischen Sommer mit seinen ständig heißen Temperaturen zu gewöhnen - gestern waren es gut 35 Grad im Schatten!

Am Tag vor dem Start in die 2011er Saison trainieren wir nochmals eine kleine Einheit zur Eingewöhnung, werden massiert und abends geht es dann zur Teampräsentation ins Stadtzentrum von San Luis. Die großen Teams sind hier Liquigas um Ivan Basso, Movistar und AG2R sowie weitere hochkarätige europäische Profimannschaften. Sie alle nutzen die Rundfahrt als Saisonstart nutzen - ganz im Gegensatz zu den südamerikanischen Teams, für die ist das hier der absolute Saisonhöhepunkt. Dementsprechend geht es hier morgen auf der 1. Etappe "scharf" zu und von gemütlichem Einrollen wird nichts zu spüren sein.

Viele Grüße
Grischa

Grischa Janorschke und sein Team Nutrixxion Sparkasse starten auch in diesem Jahr wieder in Argentinien in die Saison. In einem Tagebuch wird der 23 Jahre alte Altenkunstädter von der Tour of San Luis (17. - 23. Jan. / Kat. 2.1) berichten.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Dookola Mazowsza (2.2, POL)
  • Tour Alsace (2.2, FRA)
  • Volta a Portugal em Bicicleta (2.1, POR)
  • Circuito de Getxo Memorial (1.1, ESP)
  • Coppa Agostoni - Giro delle (1.1, ITA)
DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM