98. Tour de France: Voeckler verteidigt Gelb

Samuel Sanchez siegt, Contador geschlagen

Foto zu dem Text "Samuel Sanchez siegt, Contador geschlagen"
Samuel Sanchez (Euskaltel) gewinnt die 12. Etappe der Tour de France. | Foto: ROTH

14.07.2011  |  (rsn) - Der Spanier Samuel Sanchez (Euskaltel) hat die erste Pyrenäenetappe der Tour de France gewonnen, sein Landsmann Alberto Contador (Saxo Bank-SunGard) musste dagegen im Kampf um das Gelbe Trikot einen weiteren herben Rückschlag hinnehmen.

Auf der 12. Etappe über 211 Kilometer von Cugnaux zur Bergankunft der Ehrenkategorie in Luz-Ardiden setzte sich Olympiasieger Sanchez im Zielsprint zweier Ausreißer überlegen vor dem Belgier Jelle Vanendert (Omega Pharma-Lotto) durch. Fränk Schleck (Leopard-Trek) kam zehn Sekunden dahinter als bester der Favoriten auf Rang drei ins Ziel. Der große Geschlagene des Tages war dagegen Contador. Der Titelverteidiger musste im Finale des Schlussanstiegs abreißen lassen und büßte als Tagesachter 43 Sekunden hinter dem Tagessieger weiter Zeit auf seine schärfsten Rivalen ein.

Der Italiener Ivan Basso (Liquigas-Cannondale) wurde nach einer starken Vorstellung Tagesvierter (+0:30), gefolgt von dem zeitgleichem Australier Cadel Evans (BMC) und Andy Schleck (Leopard Trek). Auch Bassos Landsmann Damiano Cunego (Lampre – ISD/+0:35) konnte sich noch vor Contador platzieren.

Thomas Voeckler (Europcar) verteidigte nach einer Energieleistung als Tagesneunter (+0:50) sein Gelbes Trikot. Die beiden deutschen Tony Martin (HTC-Highroad) und Andreas Klöden (RadioShack) spielten im Finale keine Rolle. Der von einer Stirnhöhlenvereiterung geschwächte Martin fiel bereits am Tourmalet zurück, Klöden konnte nach einem weiteren Sturz und Defekt zu Beginn der Schlusssteigung nicht mehr folgen. Der 36-Jährige kämpfte sich auf Rang 41 ins Ziel und kassierte 8:26 Minuten, der HTC-Kapitän belegte Platz 45 und büßte 9:03 Minuten ein.

Im Gesamtklassement hat Voeckler 1:49 Minuten Vorsprung auf den neuen Zweiten Fränk Schleck, der im Finale drei Mal attackiert hatte und fast noch das Spitzenduo erreicht hätte. Evans (+2:06) folgt auf Platz drei, Andy Schleck (+2:17) verbesserte sich auf Position vier. Contador hat auf Rang sieben vier Minuten Rückstand. Vor dem 28-Jährigen liegen noch Basso und Cunego.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine