Rückkehr in den Profiradsport

Perfekt! Holczer wird Teamchef von Katjuscha

Von Matthias Seng aus Moskau

Foto zu dem Text "Perfekt! Holczer wird Teamchef von Katjuscha"

Hans-Michael Holczer wird in Moskau als neuer Team-Chef von Katjuscha vorgestellt.

15.09.2011  |  (rsn) – Drei Jahre nach dem Aus des Team Gerolsteiner kehrt Hans-Michael Holczer in den Profiradsport zurück. Der 57 Jahre alte Herrenberger wird ab Januar 2012 als Generalmanager beim russischen Katjuscha-Team einsteigen.Das Jahresbudget soll etwa 18 Millionen Euro betragen.

Holczer wird Nachfolger von Andrej Tschmil, der ab dem kommenden Jahr neue Aufgaben übernehmen wird, unter anderem als Chef-Organisator des für 2013 geplanten neuen Mehretappenrennens Moskau-Sotchi und beim Europäischen Radsportverband.

Bei einer Pressekonfererenz am Donnerstag am Firmensitz des Katjuscha-Sponsors Itera in Moskau stellte Vladimir Vagenleitner, Generaldirektor des Russischen Verbandes, Holczer als „Mann von Weltformat“ vor. Holczer selbst bezeichnete als wichtigsten Aspekt seiner neuen Aufgabe, den russischen Radsport zu fördern. In diesem Rahmen wird er nach eigenen Worten eng mit Heiko Salzwedel zusammenarbeiten, der seit rund einem Jahr als russischer Bahn-Nationaltrainer verantwortlich ist. Das Projekt ist zunächst auf drei Jahre angelegt.

Holczer ist für vier Mannschaften zuständig. Neben der Profi-Mannschaft  gehören ein Continental-Team, die U23 und die U21 Russlands zum „Global Russian Cycling Project“.

Aus seinem alten Gerolsteiner-Team wird Holczer auch Christian Henn und Michael Rich mit zu Katjuscha nehmen. Die Verpflichtung deutscher Fahrer ist laut Holczer zunächst nicht geplant, da die Personalplanungen für 2012 bereits abgeschlossen seien.

Ausführlicher Bericht und Interview mit Hans-Michael Holczer folgen.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine