Seligs Neo-Profi Blog / Cross-DM

Fehlende Technik mit Kraft wettgemacht

Von Rüdiger Selig


Rüdiger Selig (Katjuscha) bei der Cross-DM | Foto: ROTH

09.01.2012  |  (rsn) - Hallo liebe Radsportnews-Leser,

ich habe mich riesig gefreut, dass ich hier einen Blog schreiben darf und hoffe, dass ich dieser Aufgabe gerecht werde!

Wie ihr sicher mitbekommen habt, bestreite ich 2012 meine erste Profisaison im Trikot des ProTeams von Katusha – Russian Global Cycling Project, das seit diesem Jahr von Hans-Michael Holczer geleitet wird. Hört sich erstmal umständlich an, aber da das Katusha-Projekt aus insgesamt vier Teams besteht – ProTeam, Conti, U23 und U21 - wollte ich die Gelegenheit nutzen und ein wenig für Klarheit sorgen.

Bei meinem ersten Profi-Trainingslager mit den Teamkollegen Anfang Dezember in der Toskana habe ich gleich mal gezeigt bekommen, was der Unterschied zwischen Profi und Amateur ist! Das Training unter Leitung von Coach Sebastian Weber war wirklich hart, es hat aber auch richtig Spaß gemacht. Auch das neue Teambike von Canyon ist der Hammer!

Das heimische Training mit Wille (Torsten Wittig. d. Red.), der mich auf die Cross-DM vorbereitet hatte, war zwar noch härter, aber dafür auch kürzer. Das längere, intensive Training mit Programm, wie es im Team-Trainingslager der Fall war, kannte mein Körper (noch) nicht. Das hatte zur Folge, dass ich gleich mal krank geworden bin.

Weihnachten und Silvester habe ich mit der Familie verbracht und dazwischen intensiv bei Wind und Wetter für die Cross-DM in Kleinmachnow trainiert. Ich bin die Strecke zig mal abgefahren - und das selten langsam. Am Sonntag war es dann soweit: Der technisch null begabte Straßenfahrer wollte sich mit der Cross-Elite messen!

Es war ein spannendes Rennen, es herrschte auch dank der vielen Zuschauer eine geniale Stimmung und auch das Wetter passte. Für mich persönlich lief es auch recht ansprechend. Platz 8 war für meine Verhältnisse ein super Ergebnis. Fehlende Technik machte ich mit Kraft wett, aber Stürze waren dennoch nicht zu vermeiden. Sorry nochmal, Ole, dass ich dir reingefahren bin...

Nun geht`s nach Malle zum Straßentraining und am 5. Februar ist dann der Einstieg in die Rennsaison in Katar geplant.


Bleibt fit und bis demnächst

Euer Rudi

 Rüdiger Selig bestreitet 2012 seine erste Profi-Saison im Trikot des russischen ProTeams Katusha. Der 22-Jährige machte im Vorjahr als Stagiaire im Dress von Leopard-Trek auf sich aufmerksam und gewann das Eintagesrennen Binche-Tournai-Binche (Kat. 1.1) und fuhr weitere Top-Platzierungen heraus. Auf Radsport News wird die deutsche Sprinthoffnung in einem Blog von seinen Neo-Profi-Erlebnissen auf und neben der Strecke berichten.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour of Hainan (2. HC, CHN)
DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM