Team heißt ab sofort Argos-Shimano

Ölkonzern Argos neuer Sponsor beim Project 1t4i

Foto zu dem Text "Ölkonzern Argos neuer Sponsor beim Project 1t4i"
Gruppenbild mit Fahrern, Management und neuem Sponsor: Team Argos-Shimano | Foto: ROTH

30.03.2012  |  (rsn) – Der Öl- und Gaskonzern Argos ist der neue Hauptsponsor des niederländischen Projects 1t4i. Wie der Zweitdivisionär am Freitag auf einer Pressekonferenz in der Hauptniederlassung von Argos im Hafen von Rotterdam bekannt gab, wird das Unternehmen den Rennstall für zunächst drei Jahre finanzieren.

Das Team von Manager Iwan Spekenbrink, in dem auch sieben deutscher Fahrer – darunter John Degenkolb und Marcel Kittel – unter Vertrag stehen, heißt ab sofort Argos-Shimano.

„Ich freue mich sehr darüber, endlich den Namen unseres Hauptsponsors bekanntgeben zu können“, erklärte Spekenbrink. „Das gesamte Team ist sehr stolz darauf, dass wir es geschafft haben, einen europäischen, multi-nationalen Sponsor auf uns aufmerksam zu machen, der uns in den kommenden Jahren bei der Weiterentwicklung unterstützen wird. Zudem ist es extrem wichtig für uns, dass Argos die Grundsätze unseres Teams voll und ganz unterstützt: Teamgeist, Inspiration, Integrität, Improvement (Verbesserung) und Innovation.“

Die Argos North Sea Group ist nach eigenen Angaben der größte unabhängige Konzern auf dem westeuropäischen Mineralöl- und Energiemarkt. Das Unternehmen beschäftigt etwa 1000 Angestellte in mehr als 25 Ländern. Der Jahresumsatz beträgt rund 11 Milliarden Euro.

Das Unternehmen ist derzei überwiegend im Markt für Erdöl- und Gasprodukte aktiv, engagiert sich aber auch im Bereich der regenerativen und nachhaltigen Energieprodukte, wie etwa Biokraftstoffe. Hauptmärkte sind Frankreich, Deutschland, die Schweiz und Benelux-Länder. Im Aufgebot von Team Argos-Shimano stehen acht Niederländer, sieben deutsche und sechs Franzosen.

„Insbesondere in den Ländern, in denen Argos seine Position verstärken möchte, ist Radsport sehr beliebt. Von daher bin ich davon überzeugt, dass das Sponsoring dieses talentierten und ehrgeizigen Radteams die beste Möglichkeit ist, um die Aufmerksamkeit der europäischen Konsumenten auf Argos zu lenken und somit unsere Wachstumsziele besser und schneller zu erreichen“, begründete Peter Goedvolk, Gründer und Vorstandsvorsitzender von Argos, das Engagement im Radsport. Wie viel sich der Konzern das kosten lässt, wurde nicht mitgeteilt.


RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine