Dopingfall im Tirol Team

Slowene Furdi positiv auf Amphetamine getestet

12.06.2012  |  (rsn) – Der Slowene Blaz Furdi, der beim österreichischen Drittdivisionär Tirol Team unter Vertrag steht, ist im Mai bei einem Rennen positiv auf Amphetamine getestet worden. Das teilte sein Team mit. In einer Erklärung hieß es, dass der 24-Jährige nach eigener Aussage Anfang Mai bei einer Rave-Party in Slowenien neben Alkohol „unwissentlich auch Speed“ konsumiert habe. Wenige Tage danach sei bei Furdi die positive Probe genommen worden.

„Ich verstehe nicht, wie man so deppert sein kann, eine hoffnungsvolle Radkarriere so fahrlässig aufs Spiel zu setzen und dass er auch nicht an das ganze Team denkt“, sagte Pupp, der den derzeitigen Gesamtzweiten der Top.Rad.Liga mit sofortiger Wirkung suspendierte. „Ich habe vollstes Verständnis, wenn Fahrer außerhalb der Saison mal abfeiern. Aber auch dann sollte alles im Rahmen bleiben. Was sich Furdi an einem rennfreien Wochenende geleistet hat, ist für uns nicht zu entschuldigen.“

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine