Toursieger gewinnt prestigeträchtigste Auszeichnung im britischen Sport

Wiggins zur BBC Sports Personality of the Year gewählt


Die Geschichte des Tour-Siegers Bradley Wiggins (Sky) könnte schon bald verfilmt werden. | Foto: ROTH

17.12.2012  |  (rsn) – Bradley Wiggins (Sky) hat den prestigeträchtigsten Auszeichnung im britischen Sport gewonnen. Der Gewinner der diesjährigen Tour de France ist zur BBC Sports Personality of the Year gewählt worden. Wiggins setzte sich bei der von der britischen Rundfunkanstalt BBC organisierten Publikumswahl vor der Mehrkämpferin Jessica Ennis, die in London die olympische Goldmedaille im Siebenkampf gewann, und Tennisspieler Andy Murray durch, der die US Open gewann.

Der 32 Jahre alte Wiggins Wiggins ist in den vergangenen fünf Jahren bereits der dritte Radsportler, der als BBC Sports Personality of the Year ausgezeichnet wurde. Vor ihm waren Chris Hoy (2008) und Mark Cavendish (2011) erfolgreich.

„Was für ein Jahr", sagte Wiggins bei der Preisverleihung. „Mit diesen Leuten hier auf der Bühne zu stehen, ist einfach unglaublich. Ich möchte mich bei meinen Teamkollegen bedanken, ohne sie würde ich nicht auf dieser Bühne stehen. Ich möchte mich bei Dave Brailsford (Sky-Teamchef), bei den Trainern, dem Britischen Verband, dem Team Sky und allen Olympioniken bedanken“, so der Goldmedaillengewinner im Olympischen Zeitfahren, der auf die erfolgreichste Saison seiner Karriere zurückblickt.

Wiggins gewann nicht nur als erster Brite die Tour de France, sondern siegte auch bei Paris-Nizza, der Tour de Romandie und dem Critérium du Dauphiné.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour of Hainan (2. HC, CHN)

Newsletter:

DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM