Belgier bereitet sich in Mojacar auf die neue Saison vor

Van Den Broeck: Ist 2013 das Tour-Podium drin?


Jurgen Van den Broeck (Lotto Belisol) bei der Tour-Präsentation 2013 | Foto: ROTH

17.12.2012  |  (rsn) – Jurgen Van den Broecks großes Ziel lautet auch 2013 wieder Tour de France. Der 29 Jahre alte Belgier bereitet sich derzeit mit seinem Lotto Belisol-Team zum zweiten Mal in Folge im spanischen Mojacar auf die kommende Saison vor.

„Der Fokus liegt wieder auf der Tour, aber jedes Rennen ist wichtig. Ich werde bei jedem Start motiviert sein, um ein bestmögliches Resultat herauszufahren. Man kann überall Punkte gewinnen“, so Van Den Broeck in einer Pressemitteilung seines Rennstalls.

Bereits zwei Mal (2010,2012) beendete der Lotto-Lapitän die Frankreich-Rundfahrt auf Platz vier und war damit bester Belgier. Ob er im kommenden Jahr zum 100. Jubiläum in Paris einen Podiumsplatz herausfahren kann, wollte Van Den Broeck offenlassen. „Jedes Jahr fragen mich die Leute, ob ich mehr als einen vierten Platz bei der Tour erreichen kann und bei jeder Ausgabe versuche ich mein Bestmögliches. Aber ob es mir gelingen wird, ist zum jetzigen Zeitpunkt schwer zu sagen“, erklärte der Rundfahrtspezialist.

Bei der Tour de France 2013 wird Van Den Broeck zumindest auf eine eingespielte Mannschaft bauen können, in der zum Saisonende kaum Personaländerungen vorgenommen wurde. Lediglich der Belgier Gianni Meersmann (Omega Pharma-QuickStep) und der Iraner Mahdi Sohrabi (Ziel unbekannt) verließen das Team. Neu hinzugekomemn ist als Meersman-Ersatz dessen Landsmann Dirk Bellemakers (Landbouwkrediet-Euphony).

„Es hat keine großen Veränderungen gegeben, aber jeder ist wieder sehr motiviert und stärker als im vergangenen Jahr Und das Wichtigste: Wir kennen uns untereinander sehr gut“, zeigte sich Van Den Broeck zuversichtlich im Hinblick auf die Erfolgsaussichten von Lotto Belisol.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour du Faso (2.2, 000)
  • Vuelta a Guatemala (2.2, GUA)
  • Tour of Hainan (2. HC, CHN)

Newsletter:

DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM