Erste(r) Titelträger(in) aus den USA

Ex-Straßen-Weltmeisterin Audrey McElmury gestorben

30.04.2013  |  (rsn) - Wie erst jetzt bekannt wurde, starb die ehemalige US-amerikanische Radsportlerin Audrey McElmury am 26. März 2013 im Alter von 70 Jahren in Montana. 1969 wurde sie in Brünn Straßenweltmeisterin, und damit erste(r) Titelträger(in) aus den Vereinigten Staaten.

Der Radsport war damals in den USA so wenig angesehen, dass sie ihre Reise in die Tschechoslowakei selbst hatte finanzieren müssen. Ihr Sieg kam unter seltsamen Bedingungen zustande: Nach der Niederschlagung des „Prager Frühlings“ im Jahr zuvor standen noch immer russische Panzer in der Stadt, bewaffnete Soldaten patrouillierten, und die Zuschauer am Straßenrand bejubelten die amerikanischen Sportler euphorisch.

Für die Offiziellen war die Überraschung über McElmurys Sieg so groß, dass es eine halbe Stunde dauerte, bis man ein Band mit der US-amerikanischen Nationalhymne aufgetrieben hatte. Zudem wurde sie mehrfache US-amerikanische Meisterin in verschiedenen Disziplinen und stellte 1970 einen Stundenweltrekord auf.

1970 trat McElmury als Radrennfahrerin zurück, arbeitete als Trainerin und schrieb gemeinsam mit ihrem Mann ein vielbeachtetes Trainingsbuch (''Bicycle Training for Triathletes''). 1989 wurde sie die United States Bicycling Hall of Fame aufgenommen.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine