Einladungsrennen bei der Kalifornien-Rundfahrt

Frauen setzen erste „Richtzeiten“ auf dem Zeitfahrkurs der Männer


Tayler Wiles (Specialized-lululemon) auf ihrem Zeitfahrrad | Foto: Cor Vos

12.05.2014  |  (rsn) - Im Rahmenprogramm der 9. Kalifornien-Rundfahrt kamen auch die nordamerikanischen Elite-Frauen zum Einsatz. Sowohl am Sonntag in Sacramento, als auch tagsdrauf beim Einzelzeitfahren in Folsom fand neben einem Jedermann-Event auch ein Einladungsrennen für Frauen statt, das allerdings nicht zum UCI-Kalender gehört.

Und während beim Innenstadt-Kriterium von Sacramento nur die Schlussrunde des Männer-Kurses mehrfach absolviert wurde, fuhr man am Montag die exakt selbe Strecke wie das Männer-Peloton einige Stunden später.

Alison Powers vom Team UnitedHealthcare legte dabei in 27:20 Minuten die Bestzeit auf den weitgehend flachen und 20,1 Kilometer langen Zeitfahr-Parcours mit Start und Ziel in Folsom. Am Wendepunkt auf halber Strecke hatte die 34-Jährige nur vier Sekunden vor ihren ärgsten Kontrahentinnen gelegen, letztlich aber gewann sie mit 21 Sekunden Vorsprung auf ihre US-amerikanische Landsfrau Brianna Walle (Optum).

Dritte wurde 25 Sekunden hinter Powers die 24-jährige Tayler Wiles (Specialized-lululemon) mit einer Sekunde Vorsprung vor ihrer mit Startnummer 1 ins Rennen gegangenen Teamkollegin Evelyn Stevens.

Carmen Small (Specialized-lululemon), immerhin Dritte der Zeitfahr-WM 2013 in Florenz, kam mit 1:01 Minute Rückstand auf Rang acht. Sie hatte 24 Stunden zuvor das Kriterium in Sacramento für sich entschieden.

Am Start stand in Folsom auch Giro-Siegerin Mara Abbott (UnitedHealthcare). Sie brauchte 1:36 Minute länger als ihre Teamkollegin Powers und landete auf dem 14. Platz.

Auch wenn das Rennen offiziell nicht Bestandteil des UCI-Elite-Kalenders war, so konnte sich die Startliste sehen lassen - und mit einer Live-Übertragung via Stream auf der Website der Kalifornien-Rundfahrt hatte die Veranstaltung sämtlichen anderen Veranstaltungen etwas voraus.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine