Am 30. Oktober in Aigle

Brändle greift Voigts Stundenweltrekord an


Matthias Brändle (IAM) | Foto: IAM Cycling

23.10.2014  |  (rsn) - Matthias Brändle wird den Stundenweltrekord von Jens Voigt angreifen. Das kündigte sein IAM-Team am Mittwoch an. Der Österreichische Zeitfahrmeister startet seinen Versuch am 30. Oktober im Velodrom im Schweizerischen Aigle, dem Sitz des Radsportweltverbandes UCI.

Der 43 Jahre alte Voigt hatte am 18. September in Grenchen in der Schweiz die neun Jahre alte Bestmarke des Tschechen Ondrej Sosenka (49,700 km) um 1415 Meter auf 51,115 Kilometer verbessert.

Der 24-jährige Brändle schaut auf eine erfolgreiche Saison zurück mit zwei Etappensiegen bei der Tour of Britain. Zudem wurde er zum dritten Mal Österreichischer Zeitfahrmeister.

„Ich bin 100 Prozent auf dieses Ziel fokussiert. Die starke Vorstellung von Jens Voigt, der seit Jugendjahren an ein großes Vorbild von mir ist, hat mich ungemein motiviert“, erklärte Brändle dazu. Sein Betreuerstab ist nach den Tests der vergangenen Wochen zuversichtlich, dass der Allrounder einen Rekord um die 52 Kilometer wird aufstellen können – und das, obwohl die Bahn in Aigle mit einer Länge von nur 200 Metern schwieriger zu fahren sein wird als eine herkömmliche Olympia-Bahn wie in die Grenchen mit einer Länge von 250 Metern.

UCI-Präsident Brian Cookson begrüßte den nächsten Weltrekordversuch. „Ich freue mich, dass ein junger Fahrer wie Matthias nur wenige Wochen nach Voigts Rekordfahrt einen neuen Versuch unternimmt. Das zeigt, dass der Stundenweltrekord einen immer größeren Stellenwert unter den Athleten und Radsportfans bekommt“, sagte der Brite.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine