Diesmal auf Testosteron

Santambrogio vor Ablauf der Sperre wieder positiv getestet

Foto zu dem Text "Santambrogio vor Ablauf der Sperre wieder positiv getestet"
Mauro Santambrogia (Vini Fantini) | Foto: ROTH

18.12.2014  |  (rsn) – Der bis zum 2. November wegen EPO-Dopings gesperrte Mauro Santambrogio muss einen lebenslangen Bann fürchten. Wie der Radsport-Weltverband UCI meldete, wurde der 30 Jahre alte Italiener am 22. Oktober, also kurz bevor seine Sperre auslief, positiv auf Testosteron getestet.

Santambrogio hatte auf der 1. Etappe des Giro d’Italia 2013 eine positive EPO-Probe abgegeben und nach anfänglichem Leugnen ein Geständnis abgelegt. Aufgrund seiner Kooperation mit der Unabhängigen Reform-Kommission der UCI war seine Strafe auf 18 Monate reduziert worden.

Santambrogios Rückkehr ins Peloton schien bereits beschlossene Sache. Der ehemalige Lampre- und BMC-Fahrer hatte einen Einjahresvertrag beim italienischen Drittdivisionär Amore & Vita unterschrieben.

Später mehr

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine