Nach positiver EPO-Probe

Ag2R suspendiert Mondory

Foto zu dem Text "Ag2R suspendiert Mondory"
Llyod Mondory (Ag2r) ist im Februar 2015 positiv auf EPO getestet worden. | Foto: Cor Vos

11.03.2015  |  (rsn) – Die Ag2R-Equipe hat den Franzosen Lloyd Mondory nach Bekanntwerden von dessen positiver EPO-Probe mit sofortiger Wirkung suspendiert. „Ein positiver Test wird immer als Verrat erlebt“, kommentierte Teamchef Vincent Lavenu in einer Pressemitteilung die gestrige Nachricht des Radsportweltverbands UCI, wonach sein Fahrer am 17. Februar bei einer Kontrolle außerhalb des Wettkampfs auffällig gewesen sei.

„Unsere Anti-Doping-Politik ist streng und kompromisslos“, betonte Lavenu und fügte an: „Ich danke unseren Partnern für ihre Unterstützung. Dank unseres Teamgeists und unseren Zusammenhalts werden wir wieder auf die Beine kommen.“

Der 32 Jahre alte Mondory ist der dritte Ag2R-Profi, der in den vergangenen drei Jahren erwischt wurde. 2012 war sein Landsmann Steve Houanard ebenfalls positiv auf EPO, im Jahr darauf war bei Sylvain Georges das Stimulans Heptaminol nachgewiesen worden. Gemäß den Regeln der Bewegung für einen glaubwürdigen Radsport MPCC, zu dessen Gründungsmitgliedern der Rennstall gehört, hatte sich Ag2R daraufhin selbst vom Critérium du Dauphiné suspendiert.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine