Appelt und Hinze siegen beim Nachwuchs

Degenkolb und Vogel Radsportler des Jahres

Foto zu dem Text "Degenkolb und Vogel Radsportler des Jahres"
John Degenkolb (Giant-Alpecin) hat zum Saisonausklang in Japan das Saitama Criterium gewonnen. | Foto: Cor Vos

16.12.2015  |  (rsn) – John Degenkolb und Kristina Vogel sind Deutschlands Radsportler des Jahres. Bei der von der Fachzeitschrift RadSport zum 45. Mal durchgeführten Wahl setzten die Leser den Mailand-Sanremo und Paris-Roubaix-Gewinner mit deutlichem Anstand auf den ersten Platz. Degenkolb kam auf 416 Punkte, 129 mehr als der vierfache Tour-Etappensieger André Greipel. Dritter wurde Tony Martin (207), der bei der Tour eine Etappe gewann und zwei Tage lang das Gelbe Trikot trug.

Bei den Frauen hatte Bahn-Spezialistin Kristina Vogel zum dritten Mal nach 2012 und 2013 die Nase vorn. Die Erfurterin wurde in diesem Jahr unter anderem Weltmeisterin im Sprint, Vize-Europameisterin im Teamsprint. Vogel sammelte 347 Punkte und setzte sich deutlich vor Lisa Brennauer (209) durch. Die Vorjahressiegerin gewann bei der Straßen-WM in Richmond Bronze im Zeitfahren und holte sich mit Velocio-SRAM den Titel im Teamzeitfahren. Dritte wurde Marathon-Europameisterin Sabine Spitz (146).

Zum Juniorsportler des Jahres wurde Leo Appelt gewählt. Der 18-jährige Hannoveraner wurde in der Saison 2015 Weltmeister auf der Bahn und der Straße. Die siebenmalige Welt-und Europameisterin Emma Hinze wurde als beste Juniorensportlerin ausgezeichnet.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine