Vorschau 1. La Méditerranéenne

Drei-Länder-Tour feiert ihre Premiere


Mittelmeer-Rundfahrt (Tour Méditerranéen) 2014 | Foto: Cor Vos

11.02.2016  |  (rsn) - Nachdem die Mittelmeer-Rundfahrt (Tour Méditerranéen) aufgrund von finanziellen Problemen nach ihrer 41. Ausgabe im Jahr 2014 eingestellt werden musste, ist es den Organisatoren gelungen, einen Nachfolger auf die Bühne des internationalen Radsports zu hieven.

Unter dem Namen La Méditerranéenne wird ab Donnerstag (11. - 14. Feb. / 2.1) eine viertägige Fernfahrt ihre Premiere feiern, die an der Mittelmeerküste entlang durch gleich drei Länder führen wird, und zwar Spanien, Frankreich und Italien.

Gestartet wird das Rennen mit einem sieben Kilometer langen, komplett flachen Teamzeitfahren in der katalanischen Kleinstadt Banyoles. Am Tag darauf steht eine sprinterfreundliche, nur mit zwei Bergwertungen der 3. Kategorie versehene Etappe an, die über 157,6 Kilometer von Banyules sur Mer nach Port Vendres führt. In der Heimat peilt der Franzose Arnaud Démare (FDJ) seinen ersten Saisonsieg an. Beim Blick auf die Konkurrenten wie etwa Michael van Staeyen (Cofidis), Francesco Chicchi (Androni-Sidermec), Manuel Porzner (Vorarlberg) und Romain Feillu (HP BTP Auber 93) scheint dieses Vorhaben aussichtsreich zu sein.

Für eine Vorentscheidung könnte das dritte Teilstück sorgen, das ebenfalls durch Frankreich führt. Die Etappe ist mit ihren 180 Kilometern von Cadolive nach Pegomas nicht nur die längste des ganzen Rennens, sondern mit einem Anstieg der 1. Kategorie sowie einem Berg der 2. Kategorie, der erst zehn Kilometer vor dem Ziel gemeistert werden muss, auch die schwerste.

Hier werden sich die Franzosen Alexis Vuillermoz (Ag2r), Alexandre Geniez (FDJ) und Anthony Delaplace (Fortuneo Vital Concept), der Belgier Jan Bakelants (Ag2r). der Ukrainer Andriy Grivko (Astana) sowie die Italiener Franco Pellizotti (Androni-Sidermec),  und Francesco Manuel Bongiorno (Bardiani CSF) zeigen.

Dagegen wird die Schlussetappe über 126 Kilometer rund um die italienische Stadt Bordighera wieder komplett flach sein und somit den Sprintern beste Chancen auf den Tagessieg bieten.

Die Startliste

Die Etappen:
1. Etappe, 11. Feb.: Banyoles - Banyoles, 7 km, MZF
2. Etappe, 12. Feb.: Banyuls sur Mer – Port Vendres, 158 km
3. Etappe, 13. Feb.: Cadolive – Pegomas, 180 km
4. Etappe, 14. Feb.: Bordighera – Seborga, 126 km

Die Teams: Ag2r, FDJ,  Astana, Cofidis, Delko Marseille, Direct Energie, Fortuneo Vital Concept, Androni Sidermec, Bardiani CSFHP BTP Auber 93, Roubaix Lille MEtropole, Armée de Terre, Veranclassic-Ago, Wallonie Bruxelle, Vorarlberg, Euskadi, Rally Cycling

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Giro d'Italia (2.UWT, ITA)
  • Radrennen Männer

  • Tour de Tunisie (2.2, TUN)
  • Rund um den Finanzplatz (1.2U, GER)
  • Boucles de la Mayenne (2.1, FRA)
  • Course de la Paix U23 / Závod (2.Ncup, CZE)

Newsletter:

DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM