Heute kurz gemeldet

Katar: Koep mit Oberarm-Bruch raus, Bora zum Giro del Trentino


Thomas Koep (Stölting) rollt verletzt über den Zielstrich der 4. Etappe der Katar-Rundfahrt. | Foto: Cor Vos

11.02.2016  |  (rsn) –  Für Thomas Koep ist die Katar-Rundfahrt vorzeitig beendet. Der Profi des deutschen Stölting-Teams zog sich bei seinem Sturz in der vorletzten Runde der 4. Etappe einen Bruch des Oberarms zu. Der 25-Jährige wird noch morgen in Doha operiert.

+++

Bora-Argon 18 hat eine Einladung zum Giro del Trentino erhalten, bei dem das deutsche Team im Vorjahr zum Auftakt das Teamzeitfahren gewonnen hatte. Ebenfalls mit von der Partie sind die Zweitdivisionäre Drapac aus Australien und Gazprom-RusVelo aus Russland, das wenige Tage später auch beim Giro d`Italia am Start stehen wird.

+++

Daryl Impey (Orica -GreenEdge) hat sich am Donnerstag zum vierten Mal in Folge den Titel des südafrikanischen Zeitfahrmeisters gesichert. Der 31-Jährige setzte sich auf dem 48 Kilometer langen Kurs von Wartburg vor Reinhardt Janse van Rensburg (Dimension Data/+0:44) und Johann van Zyll (Dimension Date/+2:49) durch.

+++

Mit dem Motor-Doping-Fall Femke Van den Driessche wird sich die Disziplinarkommission des Radsportweltverbandes UCI befassen. Wie die UCI am Mittwoch ankündigte, wird die Kommission dazu in den kommenden Wochen "alle beteiligten Parteien anhören“. Bei den vergangenen WC-Cross-Weltmeisterschaften in Zolder war im Rad der 19-jährigen Belgierin ein Elektromotor entdeckt worden. Van den Driessche behauptet, dass das Fahrrad nicht ihr, sondern einem Freund gehöre. Sollte Van den Driessche des „technologischen Betrugs“ für schuldig befunden werden, drohen der U23-Europameisterin eine Sperre von mindestens sechs Monaten sowie eine Geldstrafe.

Foto vergrößernFoto vergrößernFoto vergrößernFoto vergrößern
RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine