Zehnjahresvertrag unterzeichnet

BDR und ASO lassen Deutschland Tour wieder auferstehen


Linus Gerdemann gewann 2008 die bisher letzte Austragung der Deutschland Tour. | Foto: Cor Vos

08.03.2016  |  (rsn) – Der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) und die Amaury Sport Organisation, Veranstalter und Eigentümer der Tour de France, wollen die 2008 letztmals ausgetragene Deutschland Tour wiederaufleben lassen - und zwar spätestens 2018. Wie es in einer Pressemitteilung am Dienstag hieß, sei dies das „Kernelement“ einer Vereinbarung, um „in den kommenden Jahren den deutschen Radsport nachhaltig zu fördern.“

BDR und ASO haben dazu einen langfristigen Vertrag unterzeichnet, um gemeinsam in den kommenden zehn Jahren die Deutschland Tour „als Top-Veranstaltung zu etablieren“. Der Neustart der Rundfahrt „soll bis 2018 erfolgen“, wie die beiden Partner schrieben.

“Die neue Deutschland Tour ist ein weiteres Element, um die Radsport-Begeisterung in Deutschland auszubauen und die Popularität des Radfahrens in seiner gesamten Breite zu fördern“, kommentierte BDR-Chef Rudolf Scharping die Vereinbarung.

Die 10. und bisher letzte Austragung der Deutschland Tour gewann im Jahr 2008 der Münsteraner Linus Gerdemann.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Vuelta a España (2.UWT, ESP)
  • Radrennen Männer

  • Tour de l'Avenir (2.Ncup, FRA)
  • Tour du Poitou Charentes, (2.1, FRA)
  • Baltic Chain Tour (2.2, EST)