Deutsche Meisterin hat "große Schmerzen"

Worrack musste in Not-OP die linke Niere entfernt werden

Foto zu dem Text "Worrack musste in Not-OP die linke Niere entfernt werden"
Trixi Worrack (Canyon-SRAM) | Foto: Cor Vos

29.03.2016  |  Erfurt (dpa) - Die Deutsche Meisterin Trixi Worrack (Canyon-SRAM) ist nach der Not-Operation in Italien, bei der ihr die linke Niere entfernt werden musste, wieder zurück in Deutschland. "Es geht mir noch nicht sehr gut, ich habe große Schmerzen", sagte die viermalige Team-Weltmeisterin der Lausitzer Rundschau.

Am Karfreitag durfte die 34-Jährige das Krankenhaus in Varese verlassen und in ihre Wahl-Heimat Erfurt zurückkehren. Worrack war beim WorldTour-Rennen Trofeo Binda am 20. März unglücklich gestürzt. "Meine linke Niere war dreifach gerissen und musste komplett entfernt werden", beschrieb die gebürtige Cottbuserin  die gravierenden Folgen.

An Radsport ist für die dreimalige Olympia-Teilnehmerin vorerst nicht zu denken. "Das ist ja keine typische Radfahrerverletzung wie ein Schlüsselbeinbruch, nach dem man sich in etwa ausrechnen kann, wann man wieder auf dem Rad sitzt. Ich weiß jetzt noch gar nicht, wie es weitergeht", sagte Worrack.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine