Steensen: "Ein richtig gutes Rennen von uns"

Stölting-Profi Pedersen in De Panne bester Nachwuchsfahrer

Foto zu dem Text "Stölting-Profi Pedersen in De Panne bester Nachwuchsfahrer"
Mads Pedersen (Stöling) | Foto: Cor Vos

31.03.2016  |  (rsn) – Mads Pedersen hat dem Team Stölting bei den Drei Tagen von De Panne (2.HC) eine ganze Reihe an Erfolgen beschert. So wurde der Däne Achter des Schlussklassements und gewann damit die Nachwuchswertung der Generalprobe zur Flandern-Rundfahrt. “Ich freue mich sehr über die Erfolge der letzten Tage und vor allem darüber, dass das Team an mich geglaubt und mir so sehr geholfen hat", strahlte der 20-Jährige nach dem Rennen.

Den Grundstein hatte Pedersen mit dem vierten Platz auf der Königsetappe zum Auftakt der 40. Driedaagse gelegt. Es war abgesehen von seinem Sieg beim U23-Gent-Wevelgem, den er im Trikot der dänischen Nationalmannschaft herausfuhr, das bisher beste Resultat des deutschen Zweitdivisionärs in diesem Jahr.

Entsprechend zufrieden zeigte sich Pedersens Sportlicher Leiter André Steensen. “Es war ein richtig gutes Rennen für uns“, fasste der Däne kurz und bündig zusammen und meinte damit auch den Luxemburger Alex Kirsch, der mit dem 15. Platz in der Gesamtwertung zu gefallen wusste.

Den nächsten Einsatz hat das Team Stölting am Samstag bei der Volta Limburg Classic. Bei dem anspruchsvollen Klassiker ruhen die Hoffnungen auf den beiden Deutschen Fabian Wegmann und Gerald Ciolek, die für die erste Podiumsplatzierung des Jahres sorgen könnten.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Binck Bank Tour (2.UWT, INT)
  • Radrennen Männer

  • Tour de Hongrie (2.1, HUN)
  • Tour du Limousin (2.1, FRA)
  • Colorado Classic (2.HC, USA)