Guarnier gewinnt Schlussetappe

Emakumeen Bira: Johansson erneut Gesamtsiegerin, Lichtenberg Siebte


Emma Johansson (Wiggle High5) | Foto: Cor Vos

17.04.2016  |  (rsn) – Bei der Emakumeen Bira hat die Schwedin Emma Johansson (Wiggle High5) am letzten Tag ihr Gelbes Trikot verteidigt und sich so den Gesamtsieg bei der baskischen Frauen-Rundfahrt gesichert. Die abschließende 4. Etappe holte sich nach 75,8 Kilometern mit Start und Ziel in Portugalete die US-Amerikanerin Megan Guarnier (Bols-Dolmans), die dank der Zeitbonifikation noch bis auf zwölf Sekunden am Johansson herankam und Zweite des Schlussklassements wurde.

Rang drei ging mit 27 Sekunden Rückstand an die Südafrikanerin Asleigh Moolman (Cervélo Bigla), die zwei Plätze gutmachte. Dabei zog die 30-Jährige noch an der zeitgleichen Italienerin Elisa Longo Borghini (Wiggle High5) vorbei und tauschte mit ihrer Teamkollegin Carmen Small die Plätze. Die US-Amerikanerin beendete das Rennen auf Platz fünf (+0:28). Beste deutsche Fahrerin war Claudia Lichtenberg (LottoSoudal/+0:50). Die Gesamtsiegerin von 2010 rückte noch vom achten auf den siebten Platz vor.

Gesamtsechste wurde die Ukrainerin Hanna Solovey (Parkhotel Valkenburg/+0:41), die sich in Portugalete im Sprint einer achtköpfigen Spitzengruppe nur Guarnier geschlagen geben musste. Johansson reichte der fünfte Platz, um ihren zweiten Gesamterfolg nach 2013 unter Dach und Fach zu bringen. Im vergangenen Jahr hatte sich die Schwedische Meisterin mit Rang drei begnügen müssen.


RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour of China II (2.1, CHN)