UCI will wegen auffälliger Werte Verfahren eröffnen

Sergio Henao erneut von seinem Sky-Team suspendiert

Foto zu dem Text "Sergio Henao erneut von seinem Sky-Team suspendiert"
Sergio Henao ist zum zweiten Mal in seiner Karriere wegen auffälliger Blutwerte von seinem Team Sky suspendiert worden. | Foto: Cor Vos

20.04.2016  |  (rsn) – Sergio Henao ist zum zweiten Mal in seiner Karriere wegen auffälliger Blutwerte von seinem Team Sky suspendiert worden. Diesmal reagierte der britische Rennstall auf die Ankündigung der Anti-Doping-Behörde (CADF) des Radsportweltverbandes UCI, unter Verweis auf den Biologischen Pass ein Verfahren gegen den Kolumbianer eröffnen zu wollen.

Wie Team Sky auf seiner Homepage bekannt gab, sei der zweite der diesjährigen Baskenland-Rundfahrt Anfang der Woche von der UCI darüber benachrichtigt worden, dass es sich um eine "mögliche Verletzung der Anti-Doping-Regeln“ im Zeitraum vom August 2011 bis zum Juni 2015 handele und er 20 Tage Zeit habe, sich zu erklären. "Ich bin ruhig und zuversichtlich, dass das [Problem] bald gelöst wird und ich so schnell wie möglich wieder Rennen fahren kann“, kommentierte Henao die Nachricht.

Der 28-jährige Kletterspezialist war von seinem Team bereits im März 2014 zeitweilig aus dem Renngeschehen genommen worden – damals allerdings im Rahmen einer internen Untersuchung, bei der er ebenfalls auffällige Werte aufgewiesen hatte. Wie Team Sky später erklärte, sei in Zusammenarbeit mit einem Hämatologen der Universität von Sheffield festgestellt worden sei, dass die Auffälligkeiten Ergebnis von Henaos Aufenthalt in den Höhenlagen seiner Heimat herrührten. Im Juni war der Kolumbianer zur Tour de Suisse wieder ins Renngeschehen zurückgekehrt.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine