Momente für das Giro-Geschichtsbuch

Ganz groß in der zweiten Reihe

27.05.2017  |  (rsn) - Die jüngere Geschichte des Giro d’Italia war eng verknüpft mit Namen wie Marco Pantani, Ivan Gotti, Gilberto Simoni, Jewgeni Berzin und Pavel Tonkov. Im elften und letzten Kapitel dieser Reihe soll allerdings, stellvertretend für die vielen Stars der zweiten Reihe, die Leistung eines Mannes... Jetzt lesen

Momente für das Giro-Geschichtsbuch

Die Revolte des kleinen Prinzen

26.05.2017  |  (rsn) - Bei der Italien-Rundfahrt 2004 erwartete das Publikum den erneuten Zweikampf zwischen Gilberto Simoni und Stefano Garzelli, die sich bereits im Jahr zuvor duelliert hatten. Simoni hatte deutlich die Oberhand behalten – doch der Sieger des Jahres 2000 gewann im Vorfeld des Giro die... Jetzt lesen

Momente für das Giro-Geschichtsbuch

Die Stunde des Stellvertreters

25.05.2017  |  (rsn) - Die Ausgangslage vor dem Giro d’Italia 2000 war aus mehrerlei Gründen spannend. Die Italiener fieberten einerseits der Rückkehr des 1999 wegen zu hohen Hämatokritwerts ausgeschlossenen Marco Pantani entgegen, waren sich aber einig, dass "il pirata“ kaum um den Gesamtsieg würde kämpfen... Jetzt lesen

Momente für das Giro-Geschichtsbuch

Gottis großes Ding

22.05.2017  |  (rsn) - Vor dem Giro d´Italia 1997 war kein glasklarer Favorit auszumachen – hinter jedem der Anwärter auf den Gesamtsieg stand ein kleineres oder größeres Fragezeichen. Das kleinste war sicherlich Vorjahressieger Pavel Tonkov zuzuordnen, hatte der Russe doch zur Generalprobe die Tour de Romandie... Jetzt lesen

Momente für das Giro-Geschichtsbuch

Die zehn rosaroten Tage von "Opa“ Heppner

19.05.2017  |  (rsn) - Einen wechselhafteren Giro als jenen des Jahres 2002 hat es wohl nie vorher und auch nie mehr danach gegeben. Ein Favorit nach dem anderen wurde entweder aus dem Rennen genommen, brach in den Bergen ein oder stieg wegen Krankheit aus. Aus deutscher Sicht historisch waren allerdings die zehn... Jetzt lesen

Momente für das Giro-Geschichtsbuch

Showdown am Berg der Champions

18.05.2017  |  (rsn) - Vor dem Giro d’Italia 1998 waren die Favoriten auf den Gesamtsieg schnell ausgemacht: Die Gewinner der beiden Vorjahre, Ivan Gotti und Pavel Tonkov, der Gewinner der Spanien-Rundfahrt 1996 und 1997, Alex Zülle, sowie Marco Pantani, der bei Giro und Tour de France insgesamt bereits dreimal... Jetzt lesen

Momente für das Giro-Geschichtsbuch

Ullrichs ungewollte Abschieds-Gala

15.05.2017  |  (rsn) - Im Jahr 2006 bestritt Jan Ullrich seinen zweiten und letzten Giro d’Italia. Es sollte sein vorletztes Profirennen überhaupt sein. Und er verabschiedete sich mit einem sensationellen Sieg von der Italien-Rundfahrt, der nur zu gut in das Bild des wohl wechselhaftesten Weltklasseradfahrers... Jetzt lesen

Momente für das Giro-Geschichtsbuch

Ein Taktik-Fuchs und zwei Streithähne

08.05.2017  |  (rsn) Die 1995er-Auflage des Giro d´Italia erlebte den ganz großen Auftritt des Schweizers Tony Rominger, war aber ebenso geprägt vom Streit der Gewiss-Kapitäne Jewgeni Berzin und Piotr Ugrumov. Diese Drei galten als große Favoriten auf den Gesamtsieg – Rominger kam aus der Saison 1994 mit der... Jetzt lesen

Momente für das Giro-Geschichtsbuch

Als den Panta-Tifosi das Herz brach

07.05.2017  |  (rsn) - Der Giro d´Italia 1999 sollte zur großen Show des Marco Pantani werden. Doch anstelle einer Gala entwickelte sich das Rennen zum Drama, das im Rückblick die Tragödie einleitete, in deren Verlauf der große Kletterer einen viel zu frühen Tod starb. Pantani wurde – an der Spitze liegend - wegen... Jetzt lesen

Momente für das Giro-Geschichtsbuch

Mortirolo 1994 - die Geburtsstunde des Piraten

05.05.2017  |  (rsn) - Der Giro d’Italia 1994 markierte einen Wendepunkt für die Tifosi. Mit Marco Pantani ging ein Stern am Radsporthimmel auf, der die der übrigen Idole der italienischen Fans – allen voran Claudio Chiapucci und Gianni Bugno – deutlich überstrahlte. Dabei kopierte „il pirata“, dessen Spitzname... Jetzt lesen

Momente für das Giro-Geschichtsbuch

Schnee am Gavia - der Tag, an dem die großen Männer weinten

04.05.2017  |  (rsn) - Wer kennt sie nicht, die sportlichen Heldentaten von Fausto Coppi und Gino Bartali, von Alfredo Binda, Felice Gimondi und Eddy Merckx? Sie alle prägten die 100-Jährige Geschichte des Giro d’Italia maßgeblich. Doch auch in der jüngeren Historie der Italien-Rundfahrt findet sich jede Menge... Jetzt lesen

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Va Vuelta ciclista a España (2.UWT, ESP)
  • Radrennen Männer

  • ITC Switzerland (2.1, SUI)
  • 55 Puchar Mon. (1.2, POL)
  • Saint Francis Tulsa Tough (CRT, USA)
  • Rochester Twilight Criterium (CRT, USA)
PROFI-TEAMS
RANGLISTE MÄNNER

Weltrangliste

(31.07.2017)

 1. Van Avermaet     4977
 2. Sagan            3896
 3. Quintana         3275
 4. Froome           3066
 5. Valverde         3035

WorldTour

(30.07.2017)

 1. Van Avermaet     2728
 2. Kwiatkowski      2171
 3. Valverde         2105
 4. Dumoulin         2071
 5. Martin,D.        2040

WorldTour Teams

(30.07.2017)

 1. Quick-Step      10186
 2. Sky              8675
 3. BMC              8517

WorldTour Nationen

(30.07.2017)

keine Wertung für diese 
Kategorie ab Saison 2016/17

Europe Tour

(31.07.2017)

 1. Bouhanni        1311
 2. Colbrelli       1075
 3. Demare          1065

Europe Tour Teams

(31.07.2017)

 1. Cofidis          3482
 2. Androni          2917
 3. Direct Energy    2805

Europe Tour Nationen

(31.07.2017)

1.  Frankreich       6131
2.  Belgien          5477
3.  Italien          5175

RANGLISTE FRAUEN

Weltrangliste

(31.07.2017)

 1. Van Der Breggen 1341
 2. Van Vleuten     1190
 3. Niewiadoma      1102
 4. Longo Borghini  1072
 5. Van Dijk         880

Weltrangliste Teams

(31.07.2017)

 1. Boels Dolmans   3537
 2. Sunweb          2704
 3. Wiggle High5    2455

Weltrangliste Nationen

(31.07.2017)

 1. Niederlande     4885
 2. Italien         2789
 3. Australien      2355

Women's WorldTour

(31.07.2017)

 1. Van der Breggen  837
 2. Van Vleuten      778
 3. Niewiadoma       758

Women's WorldTour Teams

(31.07.2017)

 1. Boels Dolmans   2457
 2. Sunweb          1473
 3. Wiggle High5    1472

Women's WorldTour Nationen

(31.07.2017)

keine Wertung für diese 
Kategorie ab Saison 2016/17