16.07.2017: Laissac-Sévérac l'Église - Le Puy-en-Velay (189,5 km)

Live-Ticker Tour de France, 15. Etappe

95 km
190 km
 
s.t.
Gallopin
 

Ulissi
 

Mollema
Stand: 04:32
18:14 h
Damit verabschiede ich mich für heute und wünsche Ihnen einen schönen Ruhetag. Lesen Sie wieder am Dienstag bei der 16. Etappe mit.
18:08 h
Damiano Caruso kann Nairo Quintana aus den Top 10 verdrängen.
18:06 h
Simon Yates behält auch ungefährdet das Nachwuchstrikot.
18:06 h
Warren Barguil kann seinen Vorsprung in der Bergwertung noch einmal ausbauen.
18:05 h
Im Sprinttrikot rückt Matthews um 20 Punkte an Kittel heran.
18:02 h
Weiterhin überholt Dan Martin Mikel Landa in der Gesamtwertung.
17:57 h
Froome verteidigt damit Gelb, hatte aber mehr Mühe als er wohl erwartet hätte.
17:56 h
Der Gruppe um Froome hat 14 Sekunden auf Martin verloren.
17:55 h
Martin hat durch das Zögern in der Favoritengruppe einige Zeit wettgemacht. Der Ire hat im Ziel 6:11 Minuten Rückstand.
17:53 h
Martin fährt zusammen mit De Gendt und Geschke, hinten fährt Landa.
17:52 h
Martin hat momentan circa 10 Sekunden Vorsprung auf die Gruppe um Froome.
17:51 h
Froome macht auf der Abfahrt persönlich das Tempo.
17:51 h
Dan Martin hat inzwischen eine größere Lücke gerissen und andere Fahrer aufgefahren.
17:50 h
Die große Verfolgergruppe kommt mit einer Minute Rückstand ins Ziel.
17:49 h
Den Sprint um Platz zwei gewinnt Ulissi vor Gallopin.
17:49 h
Bauke Mollema holt den Sieg auf dieser Etappe. Der erste Sieg für Trek Segafredo.
17:47 h
Mollema scheint dem Etappensieg entgegen zu fahren. Gleich hat er noch einen Kilometer.
17:46 h
Die Gruppe dahinter kämpft um den Anschluss.
17:46 h
Mollema kommt mit 13 Sekunden Vorsprung Solo zur drei Kilometer Marke.
17:44 h
Dan Martin hat momentan acht Sekunden Vorsprung auf die anderen Favoriten.
17:44 h
Mollema kämpft 5 Kilometer vor dem Ziel an der letzten Welle. Dahinter attackieren Ulissi und Barguil.
17:42 h
In einer Welle nach der Bergwertung attackiert Dan Martin. Landa muss das Loch zu fahren.
17:41 h
Mollema ist 7 Kilometer vor dem Ziel immer noch vorne.
17:40 h
Landa reagiert, die restlichen Favoriten sind direkt dahinter.
17:40 h
Yates zieht nochmal an.
17:39 h
Landa setzt sich an die Spize und holt Yates ein.
17:38 h
Die restlichen Favoriten reagieren.
17:38 h
Attacke von Simon Yates.
17:37 h
Mollema hat 10 Kilometer vor dem Ziel nur noch 19 Sekunden Vorsprung.
17:36 h
Die Favoritengruppe kommt nun auch zum Anstieg.
17:35 h
Ulissi und Gallopin schließen zu Roglic und Barguil auf.
17:34 h
Direkt dahinter kommt eine sechs Fahrer starke Verfolgergruppe über die Bergwertung.
17:33 h
Mollema rettet sich vor Roglic und Barguil über die Kuppe. Nur noch 20 Sekunden Vorsprung für den Niederländer.
17:31 h
Roglic attackiert im Anstieg aus der Verfolgergruppe und Barguil reagiert.
17:30 h
Ob AG2R nochmal versuchen wird Froome zu attackieren? Bardet hat noch drei Teamkollegen an seiner Seite, Froome nur noch Landa.
17:29 h
Mollema kommt an die letzte Steigung des Tages.
17:28 h
Dank der Uneinigkeit bei der großen Verfolgergruppe kann Mollema seinen Vorsprung auf 45 Sekunden ausbauen.
17:26 h
Die Gruppe um Bardet hat momentan 1:30 Minuten Vorsprung auf Quintana. Der Kolumbianer sieht heute nicht sehr gut aus.
17:24 h
Mollema hat momentan 26 Sekunden Vorsprung.
17:22 h
In der Favoritengruppe machen AG2R und Cannondale Drapac das Tempo.
17:21 h
In der Verfolgergruppe von Mollema haben sich wieder mehrere Fahrer versammelt, sond sich aber nicht komplett einig.
17:18 h
Der Vorsprung von Mollema auf die Favoriten hat sich auf 6:25 Minuten verringert.
17:17 h
In der Gruppe der Favoriten sind bis auf George Bennett und Nairo Quintana nun alle Top 10 Fahrer des Gesamtklassements vertreten.
17:15 h
Mollema hat vorne 100 Meter Vorsprung auf acht Verfolger um Ulissi, Gallopin, Barguil, Pauwels, und Roglic.
17:14 h
Die Gruppe um Froome kommt in einem Kilometer zur Bergwertung.
17:13 h
Aus der Spitzengruppe attackiert Bauke Mollema.
17:12 h
In der Favoritengruppe macht AG2R das Tempo.
17:12 h
Vorne kommt es zum Zusammenschluss von Barguil und seinen Verfolgern.
17:11 h
Die anderen Favoriten schließen die Lücke, auch Froome ist noch dabei.
17:11 h
Romain Bardet attackiert mit Uran.
17:10 h
Barguil sichert sich die Bergwertung.
17:10 h
Aus der Verfolgergruppe attackiert Gallopin und holt Pauwels ein.
17:09 h
Froome ist weiterhin nur am Ende der Gruppe.
17:08 h
Landa führt Froome in die Gruppe zurück. Der ist allerdings stark angeschlagen und kann kaum Landa folgen.
17:07 h
Barguil ist mit ein paar Meter Vorsprung auf Pauwels unterwegs.
17:06 h
Die beiden befinden sich direkt hinter dem neutralen Materialwagen.
17:06 h
Landa wartet direkt hinter der Gruppe um Froome zurück zu ziehen.
17:06 h
Froome versucht mit einem Antritt an die Gruppe zurück zu kommen. AG2R forciert noch einmal das Tempo.
17:05 h
Froome hat momentan 25 Sekunden Rückstand und ist jetzt alleine.
17:04 h
Tony Martin wird durchgereicht, es wird nicht für ihn reichen.
17:03 h
Froome reduziert den Rückstand auf circa 20 Sekunden, während Quintana ganz abgehängt wird.
17:03 h
Barguil überholt im steilsten Abschnitt Tony Martin und ist neuer Spitzenreiter.
17:02 h
Quintana fällt aus der Bardet Gruppe zurück und wird von Nieve und Froome eingeholt.
17:01 h
Barguil überholt Pauwels, die weiteren Verfolger sind nur ein wenig dahinter. Der Rückstand zu Martin ist nur noch wenige Sekunden groß.
16:59 h
Froome hat mit Nieve nur noch einen Helfer. Die große Frage: Lässt sich Landa um Zweifelsfall zurückfallen?
16:59 h
Tony Martin ist im steilen Abschnitt des Berges. Aus der Verfolgergruppe kann sich Pauwels absetzen.
16:58 h
Froome hat jetzt 50 Sekunden Rückstand.
16:57 h
Froome jagt mit Henao und Nieve der Bardet-Gruppe hinterher. Diese hat sich auf circa 30 Mann reduziert.
16:57 h
Vorne hat sich der Vorsprung von Tony Martin auf eine Minute reduziert.
16:55 h
Froome ist laut GPS 40 Sekunden zurück.
16:55 h
Interessant: Landa ist in der Bardet-Gruppe geblieben und hat sich nicht zurückfallen lassen.
16:54 h
Im Feld gibt AG2R in Teamstärke alles und hat schon 45 Sekunden Vorsprung auf Froome herausgefahren.
16:53 h
Froomes Helfer warten auf ihn, AG2R fährt weiter Vollgas. Die Gruppe kommt jetzt an den Berg.
16:51 h
Jetzt geht es um den Gesamtsieg!
16:51 h
Froome isr allleine zwischen zwei Gruppen und muss Wind essen. Und jetzt hat er einen Defekt!
16:50 h
Diese Attacke ist neutralisiert, aber diese erneute Abfahrtsattacke zeigt, dass AG2R bereit ist, auf jedem Terrain zu attackieren. Das Team macht weiter Tempo und kann Froome wieder isolieren.
16:49 h
Sky schafft es die Lücke zu schließen, hat aber einige Helfer verloren.
16:48 h
Jetzt geht es hinten um die Gesamtwertung. Sky jagt 100 Meter hinter AG2R hinterher.
16:46 h
Im Peleton attackiert AG2R das Hauptfeld und kann sich von Froome absetzen.
16:44 h
Im Hauptfeld beginnt nun das Team UAE-Emirates zu arbeiten um die Lücke zu Damiano Caruso und Warren Barguil zu verringern. Carusa hat Louis Meintjes virtuell vom zehnten Platz in der Gesamtwertung verdrängt.
16:43 h
Tony Martin kommt gleich zum Beginn der 8,3 Kilometer langen Bergwertung. Er nimmt einen guten Vorsprung auf die Bergfahrer mit.
16:40 h
In der Verfolgergruppe arbeiten Sunweb und BMC um den mittlerweile 1:40 Minuten großen Rückstand auf Martin zu verkleinern.
16:38 h
Bei der Thüringen-Tour ist das Zeitfahren inzwischen beendet. Lisa Brennauer (Canyon-SRAM) konnte das gelbe Trikot zurückerobern. Die Etappe gewann Lauren Stephens (Tibco-SVB). radsport-news.com | Brennauer holt sich Gelb zur?ck, Stephens gewinnt Zeitfahren
16:33 h
Das Feld ist jetzt 9:00 Minuten zurück. Caruso nähert sich damit virtuell den Top 5.
16:32 h
Martin befindet sich jetzt in der Abfahrt, die vor dem Anstieg der 1. Kategorie ansteht.
16:31 h
Durch den Angiff von Bakelants hat sich die Verfolgergruppe geteilt.
16:29 h
Unter den Verfolgern befinden sich Barguil und Bakelants.
16:28 h
In der Verfolgergruppe versuchen sich einige Fahrer abzusetzen.
16:26 h
Das Hauptfeld ist acht Minuten hinter Martin.
16:22 h
Innerhalb kurzer Zeit hat sich Tony Martin 55 Sekunden Vorsprung auf die Verfolger herausgefahren.
16:17 h
Martins Vorsprung ist 63 Kilometer vor dem Ziel bei 21 Sekunden.
16:16 h
Tony Martin hat in einer Zwischenabfahrt aus der Spitzengruppe attackiert und sich einen kleinen Vorsprung erfahren.
16:09 h
Das Bora-Hansgrohe Team ist übrigens auch ohne die Kapitäne Sagan und Majka solide unterwegs. Gestern konnte Jay McCarthy einen guten fünften Platz belegen. radsport-news.com | Bora-hansgrohe funktioniert auch ohne die Tour-Kapitäne
16:01 h
Der Rückstand des Hauptfelds erhöht sich auf 7:16 Minuten auf die Spitzengruppe. Virtuell ist Caruso damit jetzt knapp in den Top 10.
15:57 h
In der Gesamtwertung ist Damiano Caruso der bestplatzierteste Fahrer in der Spitzengruppe. Mit einem Rückstand von 11:26 Minuten stellt er zwar keine direkte Gefahr dar, dürfte sich heute aber in die Nähe der Top 10 schieben.
15:47 h
Von der gestrigen Etappe gibt es auf Eurosport wieder "On-Board" Videos, die einen Einblick in die hektische Finalphase geben.
15:42 h
Im Rennen ändert sich derzeit relativ wenig. 88 Kilometer vor dem Ziel hat die Spitzengruppe 6:20 Minuten Vorsprung.
15:36 h
Im heutigen Zielort Le Puy-en-Velay gab es schon drei Etappenankünfte: 1954 gewann Dominique Forlini, 1996 der Schweizer Olympiasieger Pascal Richard und 2005 der Italiener Guiseppe Guerini vom T-Mobile Team.
15:33 h
In einem Beitrag stellt Radsport-News das Tour Rennrad von John Degenkolb vor. radsport-news.com | John Degenkolbs Trek Emonda SLR: Ultra-Leicht-Flieger
15:31 h
Michael Matthews sichert sich problemlos die Sprintwertung vor De Gendt und Bakelants. Der Australier macht damit weitere 20 Punkte auf Kittel gut.
15:23 h
Die Kooperation in der Spitzengruppe verläuft ganz gut. Einige Fahrer können sich sogar am Ende der Gruppe schonen.
15:18 h
Aktuell hat sich die Spitzengruppe 6:15 Minuten Vorsprung erfahren.
15:09 h
Die Spitzengruppe befindet sich in der Verpflegungszone. Die Sprintwertung steht auch bald an. Der aktuelle Schnitt der Etappe ist 39,1 Km/h.
15:07 h
Ein wenig Tour-Historie: An einem 16. Juli haben bei der Tour de France schon viele, positive wie negative, Geschichten ereignet. Andreas Schulz hat eine Auswahl zusammengestellt. Tour-Geschichte(n): Schande in Alpe d`Huez, fragwürdige Sieger, Aus für Bassons
15:05 h
Der Vorsprung der Ausreißer hat sich nochmals auf 5:10 Minuten erhöht.
15:00 h
Zum vierten Mal ist Thomas De Gendt bei dieser Tour in der Spitzengruppe. Damit kann der Belgier Barguil und van Baarle auf Distanz halten, die sich zum dritten Mal in der Fluchtgruppe befinden. Alle drei dürften heiße Kandidaten für den Preis des kämpferischsten Fahrers des gesamten Rennes sein.
14:52 h
Jasha Sütterlin (MOV) hat Radsport-News ein Interview zu seiner bisherigen Tour gegeben. Der Helfer von Nairo Quintana möchte beim letzten Zeitfahren unter die Top10 kommen. radsport-news.com | S?tterlin: Mal schauen, was Aru und Froome sich antun werden
14:44 h
Und es kommt zum Zusammenschluss. Wir haben jetzt also eine 28 Fahrer starke Spitzengruppe 4:30 Minuten vor dem Feld.
14:40 h
Die Gruppe um Michael Matthews hat jetzt nur noch 30 Sekunden Rückstand. 130 Kilometer vor dem Ziel könnte es zum Zusammenschluss kommen.
14:36 h
An der Spitze des Feldes hat sich das gewohnte Bild der versammelten Sky-Mannschaft wieder eingestellt. Das Team und der Sportdirektor Nicolas Portal sind zuversichtlich, das Rennen kontrollieren zu können.
14:32 h
Auf dem Hochplateau herrscht ein leichter Seitenwind. Außerdem ist es nicht wirklich flach, sondern immer leicht wellig.
14:30 h
Übrigens läuft gerade parallel zur Tour der Live-Ticker zur 4. Etappe der Thüringen Rundfahrt. Heute findet in Schmölln das Einzelzeitfahren statt. radsport-news.com | Live-Ticker Lotto Thüringen Ladies Tour, 4. Etappe
14:27 h
Die Verfolgergruppe hat ihren Rückstand auf eine Minute verringert. Hier könnte es bald zum Zusammenschluss kommen.
14:22 h
Warren Barguil sichert sich auch die nächste Bergwertung der dritten Kategorie.
14:17 h
Die Rennsituation hat sich damit erst einmal beruhigt. Einige abgehängte Fahrer nutzen die Gelegenheit und kommen in das Feld zurück.
14:14 h
Wir befinden uns nun auf der Hochebene des Massive Centrals. Die Spitze konnte ihren Vorsprung weiter auf 3:50 Minuten ausbauen.
14:09 h
An der Spitze haben Grmay und van Baarle den Anschluss wieder geschafft, es sind also fünf Fahrer an der Spitze.
14:06 h
Prominente Mitglieder der Verfolgergruppe sind Michael Matthews und Simon Geschke (SUN), Thibaut Pinot (FDJ), Thomas De Gendt, Tony Gallopin und Tiesj Benoot (TLS), Jan Bakelants (ALM), Lilian Calmejane und Romain Sicard (DEN) sowie Tony Martin.
14:02 h
Alberto Contador hat sich anscheinend wieder ins Feld zurückfallen lassen. Das ist auch der Grund warum das Feld die Verfolgergruppe hat ziehen lassen.
13:58 h
Das Trio um Barguil hat jetzt 3:10 Minuten Vorsprung auf das von Sky kontrollierte Hauptfeld. Die große Verfolgergruppe um Contador befindet sich zwei Minuten hinter der Spitze. Zwischen Spitze und Verfolgergruppe befinden sich noch einzelne abgehängte Fahrer der ursprünglichen Gruppe.
13:55 h
Tim Wellens (TLS) muss die Tour aufgeben. Der Belgier litt an einer Sonnenallergie und verweigerte aus ethischen Gründen die Beantragung einer medizinischen Ausnahmegenehmigung.
13:52 h
Barguil erhöht sein Punktekonto durch den Sieg bei der Bergwertung der 1. Kategorie auf 104 Punkte. Zweiter wird Pauwels, dritter Caruso.
13:51 h
Sky nimmt momentan das Tempo im Feld wieder raus. Der Rückstand auf die Spitze beträgt 2:35 Minuten.
13:50 h
Die Verfolgergruppe holt nun Tony Martin ein.
13:48 h
Tony Gallopin (TLS) und Tony Martin fahren als Duo zwischen Verfolgergruppe und Spitze. Die auf 20 Fahrer reduzierte Verfolgergruppe um Contador hat momentan circa 10 Sekunden Vorsprung auf das von Sky angeführte Feld.
13:46 h
Durch das Tempo von Warren Barguil hat sich die Spitze nun um zwei Minuten vom Hauptfeld abgesetzt.
13:45 h
Am Ende des Feldes leidet André Greipel an seinem 35. Geburtstag. Sein Geburtstagswunsch dürfte ein schnelles Ende dieser Etappe sein.
13:44 h
Barguil hat nun alle Begleiter bis auf Caruso und Pauwels abgehängt. In der Verfolgergruppe fahren unter anderem Michael Matthews (SUN) und Alberto Contador (TFS). Die Anwesenheit von Contador ist der Grund, warum das Feld die Verfolgergruppe auf Sichtweite behält.
13:40 h
Auch Kiserlovski kann vorne nicht mehr folgen. Die Abgehängten aus der ursprünglichen bilden nun eine Verfolgergruppe, währen die große Verfolgergruppe dahinter sich nicht sehr weit vom Feld absetzen kann.
13:36 h
Vorne sind also mit Barguil, van Baarle, Caruso, Grmay, Pauwels und Kiserlovski nur noch sechs Fahrer. Ihr Vorsprung ist leicht auf 1:25 Minuten geschrumpft.
13:34 h
Die Verfolgergruppe ist circa 50 Mann groß.
13:33 h
Vorne macht Warren Barguil das Tempo. Burghardt, Sieberg, Martin und Mate können nicht mehr mithalten.
13:32 h
In der Steigung kommt es tatsächlich zu Attacken von Bergfahrern wir Bauke Mollema (TFS). Er kreiert eine größere Verfolgergruppe mit kleinem Vorsprung vor dem Feld.
13:28 h
Diego Ulissi wurde wieder vom Feld gestellt.
13:27 h
Mit 1:49 Minuten erreicht die Spitzengruppe den Fuß des ersten Anstieges. In den nächsten neun Kilometer Steigung haben Kletterer noch Chancen aus dem Feld nach vorne aufzuschließen.
13:23 h
Mit Diego Ulissi (UAD) versucht noch ein einzelner Fahrer die inzwischen auf 1:30 Minuten angewachsene Lücke zur Spitze alleine zu schließen.
13:20 h
Im Feld wird das Tempo rausgenommen. Damit scheint die Gruppe des Tages zu stehen.
13:18 h
Die Spitzengruppe hat 25 Sekunden Vorsprung. Im Feld wurden einige Gegenattacken vereitelt. Das Tempo bleibt weiterhin hoch.
13:16 h
Der zweite Katusha-Alpecin Fahrer ist doch nicht Rick Zabel, sondern Kiserlovski. Die weiteren Mitglieder sind Tsgabu Grmay (TBM), Serge Pauwels (DDD), Dylan van Baarle, Luis Angel Mate (COF) und Damiano Caruso (BMC).
13:12 h
Auch Warren Barguil (SUN), Marcus Burghardt (BOH) Marcel Sieberg (TLS) und Rick Zabel (KAT) haben den Sprung nach vorne geschafft. Im Feld versucht das Trek-Segafredo Team, welches die Gruppe anscheinend verpasst hat, das Tempo hochzuhalten.
13:10 h
Am Ende des Feldes unterhalten sich die beiden Fluchtkameraden Thomas De Gendt (TLS) und Thomas Voeckler (DEN). Vorne harmoniert die Gruppe um Martin gut und kann sich erst mal absetzen.
13:08 h
Und der scharfe Start ist erfolgt. Sofort versucht sich eine Gruppe um Tony Martin (KAT) abzusetzen.
13:07 h
Besonders für das deutsche Sunweb Team gab es die letzten beiden Tage einiges zu feiern: Zwei Etappensiege, den Ausbau von Warren Barguils Führung in der Bergwertung und die Verkürzung des Rückstandes in der Sprintwertung. radsport-news.com | Sunweb feiert zwei Siege, hat das Bergtrikot und träumt von Grün
13:00 h
Einen schönen Mittag. Wir sind rechtzeitig zum Start mit dem Live-Ticker dabei. Die neutralisierte Phase ist heute circa 10 Minuten lang, dann beginnen die Attacken.
10:07 h
Wie gestern startet der heutige Ticker um 13:00 Uhr pünktlich zum neutralisierten Start. Dann begrüßt Sie Felix Schönbach. Alternativ steht Ihnen auch wieder der Eurosport Player mit alternativen Kameraeinstellungen zur Verfügung. Eurosport Player
10:05 h
In seiner Tour-Kolumne lobt Robert Wagner den gestrigen Ausreißer des Tages Thomas De Gendt. Der hatte es den Teams der Sprinter ziemlich schwer gemacht. radsport-news.com | De Gendt brachte den Asphalt zum Schmelzen
10:03 h
Tony Gallopin (TLS) sagte gestern bereits, dass dies eine der schönsten Etappen der Tour sei. Und es ist wohl eine Etappe für Bergfeste Ausreißer. In den ersten Kilometern wird ein Kampf darum entbrennen, wer in die Gruppe darf. Da die heutige Etappe relativ offen ist, dürfte der Kampf umso härter ausfallen. Neben Gallopin erwarten wir wieder Sunweb-Fahrer wie Simon Geschke oder Warren Barguil, eventuell Steven Cummings, Lilian Calmejane (DEN) oder Phillipe Gilbert (QST) in der Ausreißergruppe. Wer Chancen auf den Sieg hat, lässt sich jedoch erst sagen, wenn die Gruppe steht.
09:58 h
Die nächsten 90 Kilometer verlaufen über ein Hochplateau auf knapp 1000 Metern Höhe, auf dem auch die Sprintwertung ausgetragen wird. Nach einer Abfahrt zurück ins Tal steht mit dem Col de Peyra Taillade (1. Kategorie: 8,3 Kilometer; 7,4%) die zweite Hauptschwierigkeit des Tages an. Auf einem zwei Kilometer langen Abschnitt ist dieser Berg sogar bis zu 14% steil. Von dort aus sind es noch 30 abschüssige Kilometer bis ins Ziel, unterbrochen von der Steigung zur Côte de Saint-Vidal (4. Kategorie: 1,9 Kilometer; 6,8%) 13 Kilometer vor dem Ziel und einer unkategorisierten Welle direkt vor Ortseingang.
09:50 h
Heute steht eine anspruchsvolle Fahrt durch das südliche Massiv Central an. Auf den 189 Kilometern von Laissac-Sévérac L`Église nach Le Puy-en-Velay stehen einige Höhenmeter auf dem Programm. Los geht es schon knapp 20 Kilometer nach dem Start mit dem Montée de Naves d`Aubrac (1. Kategorie: 8,9 Kilometer; 6,4%) direkt gefolgt von der Côte des Vieurals (3. Kategorie: 3,3 Kilometer; 5,9%). Diese Kombination wird darüber entscheiden, wer in der Gruppe des Tages landen und um den wahrscheinlichen Ausreißersieg kämpfen wird. radsport-news.com | Das Zentralmassiv erneut ein gutes Pflaster für Ausreißer?
09:43 h
Guten Morgen und herzlich Willkommen zum Live-Ticker der 15. Tour-Etappe. Gestern kam es in Rodez überraschenderweise zum Wechsel im gelben Trikot: Dank guter Positionierung überholte Chris Froome (Sky) wieder Fabio Aru (Ast). Die Kontrolle liegt damit wieder in der Hand des britischen Teams.
STRECKENINFORMATION
Gesamtlänge 190 km
Start 13:00 h
Ankunft ca. 18:00 h
Strecke gefahren 190 km
Strecke zum Ziel 0 km
Bergwertungen 4
Sprintwertungen 1
WERTUNGEN

Tageswertung

1. Mollema (TFS)
2. Ulissi (UAD) +0:19
3. Gallopin (TLS) s.t.
4. Roglic (TLJ)
5. Barguil (SUN) +0:23
6. Roche (BMC) 1:00
7. Calmejane (DEN) +1:06
8. Bakelants (ALM) s.t
9. Pinot (FDJ)
10. Pauwels (DDD)

Gesamtwertung

1. Froome (SKY)
2. Aru (AST) +0:18
3. Bardet (ALM) +0:23
4. Uran (CDT) +0:29
5. Martin (QST) +1:12
6. Landa (SKY) +1:17
7. Yates (ORS) +2:02
8. Meintjes (UAD) +5:09
9. Contador (TFS) +5:37
10. Caruso (BMC) +6:05

Sprintwertung

1. Kittel (QST) 373
2. Matthews (SUN) 294
3. Greipel (LTS) 187

Bergwertung

1. Barguil (SUN) 116 Pkt.
2. Roglic (TLJ) 38
3. De Gendt (LTS) 36

Nachwuchswertung

1. Yates (ORS)
2. Meintjes (UAD) +3:07
3. Latour (ALM) +11:39