16.08.2018: Blankenberge - Ardooie (166,3 km)

Live-Ticker BinckBank Tour, 4. Etappe

83 km
166 km
 

Stybar
 
s.t.
Ewan
 

Stuyven
Stand: 08:51
16:36 h
Damit verabschieden wir uns für heute von Ihnen. Einen schönen Abend noch und hoffentlich bis morgen.
16:34 h
Matej Mohoric behält sein Führungstrikot.
16:34 h
Jean-Pierre Drucker (BMC) landet auf Rang sechs.
16:32 h
Zdenek Stybar sprintet überraschend auf den dritten Rang, Rüdiger Selig wird vierter.
16:30 h
Das war ein schöner Sieg für Stuyven und ein perfektes Manöver von Trek-Segafredo.
16:27 h
Stuyven rettet sich knapp vor Caleb Ewan.
16:27 h
Der Belgier kommt alleine auf die letzten Meter.
16:27 h
Jaspar Stuyven hat die Schikane geschickt genutzt um sich vom Feld abzusetzen.
16:26 h
Trek ist auch bei der engen Ortsdurchfahrt einen Kilometer vor dem Ziel vorne.
16:25 h
Trek-Segafredo führt das Feld vor Katusha-Alpecin auf die letzten beiden Kilometer.
16:24 h
Die Sprinterzüge formieren sich drei Kilometer vor dem Ziel.
16:22 h
Fünf Kilometer vor dem Ziel kommen Trek-Segafredo und Sunweb an die Spitze des Feldes.
16:19 h
Sieben Kilometer vor dem Ziel wird das Duo wieder eingeholt.
16:18 h
Juul-Jensen hängt nur am Hinterrad von Valgren. Er passt für seinen Kapitän Ewan auf.
16:17 h
Michael Valgren (AST) attackiert mit Chris Juul-Jensen (MTS) am Hinterrad.
16:14 h
Walscheid kommt ins Feld zurück.
16:12 h
Julius van der Berg (EFD) versucht sich vergeblich vom Feld abzusetzen.
16:11 h
Max Walscheid (SUN) hat einen Defekt. Es dürfte allerdings noch genug Zeit zur Rückkehr sein.
16:09 h
Das Feld passiert das Ziel zum letzten Mal. Noch eine 15 Kilometer lange Runde ist zu absolvieren.
16:08 h
Die Ergebnisse des goldenen Kilometers: Matthews (SUN) - 6", Mohoric (TBM) -3", Lampaert (QST) - 3", van der Horne (RNL) - 2", Stybar (QST) - 2", De Bie (VWC) - 1", Scully (EFD) - 1".
16:00 h
Das Feld ist 22 Kilometer vor dem Ziel geschlossen. Katusha-Alpecin arbeitet für Kittel.
15:58 h
Die letzten drei Sekunden werden im Fotofinish zwischen Matthews und Lampaert verteilt.
15:58 h
Mohoric schlägt zurück und holt sich drei Sekunden vor Stybar und Matthews.
15:57 h
Der holt sich die ersten drei Sekunden vor van der Horn und De Bie.
15:57 h
Sunweb fährt führt Matthews an.
15:56 h
Jetzt gibt Kirsch auf. Damit gibt es beim goldenen Kilometer die volle Zahl an Zeitbonifikationen zu gewinnen. Da sich Sean De Bie nur eine Sekunde hinter Matej Mohoric befindet, geht es jetzt um das Leadertrikot.
15:54 h
Alex Kirsch wehrt sich alleine gegen das herannahende Feld. Der Luxemburger hat noch 10 Sekunden Vorsprung.
15:49 h
Bei der ersten Zielpassage ist das Feld fast an der Spitzengruppe dran. Dort hat sich Planckaert alleine abgesetzt.
15:46 h
Die Gruppe belauert sich für den `Checkpoint` Sprint. Den gewinnt Dries De Bondt, der damit in der Wertung des aktivsten Fahrers Boden gutmacht.
15:44 h
Auf der Zielrunde gibt es einen teilweise ziemlich starken Seitenwind. Das kann noch spannend werden.
15:40 h
Noch 38 Kilometer zu fahren und das Feld hält die Ausreißer mit 30 Sekunden an der kurzen Leine. Die Fahrer sind nun auf den finalen Rundkurs eingebogen und kommen gleich zur ersten Passage des Ziels.
15:31 h
Im Rückblick auf den gestrigen Tag musste Stefan Küng sich eingestehen, dass er und sein BMC-Team durch eine Fehleinschätzung das Leader-Trikot verloren haben. Küng: “Wir haben uns komplett verkalkuliert“ | radsport-news.com
15:28 h
Die Rennsituation ist soweit stabil. Immer noch eine Minute Rückstand für das Feld.
15:18 h
Edward Planckaert (SVB) ist der vierte Fahrer in der Spitzengruppe. 54 Kilometer vor dem Ziel hat sie eine Minute Vorsprung herausgefahren.
15:17 h
Den Meister der Vereinigten Arabischen Emiraten Yousef Mohammed Mirza (UAD) hat es wohl schlimmer erwischt. Ansonsten können alle Fahrer weiterfahren.
15:15 h
Nick van der Lijke (RNL), Alex Kirsch (WBV), Dries De Bondt (VWC) und ein Fahrer von Sport Vlaanderen-Baloise sind in der neuen Ausreißergruppe. Hinten im Feld kommt es wieder zu einem Sturz.
15:13 h
Jetzt haben wir wieder eine vierköpfige Spitzengruppe mit knapp 200 Meter Vorsprung. Das Feld scheint sie ziehen zu lassen.
15:11 h
So langsam aber sicher steht auch die Vuelta vor der Tür. Das Team Sunweb hat als eine der ersten Mannschaften ihr Aufgebot bekannt gegeben. Sunweb mit Bauhaus, Geschke und Fröhlinger zur Vuelta | radsport-news.com
15:07 h
Allerdings kann sich keiner der Angreifer dauerhaft absetzen. Zu viele Fahrer springen an das Hinterrad.
15:04 h
65 Kilometer vor dem Ziel haben wir wieder ein geschlossenes Feld. Die nächsten Attacken lassen jedoch nicht lange auf sich warten.
14:57 h
Während hinten die letzte Gruppe aufschließt, werden vorne die nächsten Attacken gefahren.
14:55 h
Das Tempo an der Spitze des Feldes ist nicht mehr ganz so hoch. Es sieht so aus, als ob auch die letzte Gruppe bald wieder aufschließen kann.
14:53 h
Die erste Gruppe ist sich nur einen Moment uneinig und schon schließt die zweite Gruppe auf.
14:52 h
Die erste Gruppe hat knapp 100 Meter Vorsprung auf die zweite Gruppe. Die dritte Gruppe ist schon weiter abgeschlagen.
14:49 h
Vorne machen unter anderem Oliver Naesen (ALM) und Zdenek Stybar (QST) das Tempo.
14:49 h
Jetzt hat sich das Feld in knapp drei gleichgroße Gruppen zersplittert.
14:48 h
Quick-Step macht über den einzigen, aber ziemlich kurzen, Kopfsteinpflasterabschnitt des Tages das Rennen schnell. Das Feld ist lang gezogen. Jetzt geht es auf die Windkante.
14:46 h
In der Gruppe befinden sich unter anderem Jay McCarthy (BOH), Alex Kirsch (WBV) und Alexis Gougeard (ALM). Allerdings ist die neue Gruppe auch schon wieder eingeholt.
14:40 h
Vielleicht etwas zu hektisch: Denn die ursprüngliche Spitzengruppe ist schon wieder eingeholt und eine neue Gruppe ist 85 Kilometer vor dem Ziel dabei sich abzusetzen.
14:39 h
Der Wind hat am heutigen Tag etwas aufgefrischt, weshalb das Feld etwas hektischer unterwegs ist.
14:30 h
Es gibt schon zwei Aufgaben wichtiger Fahrer auf der heutigen Etappe: Sowohl Etappensieger Fabio Jakobsen (QST) als auch Sep Vanmarcke (EFD) mussten das Rennen verlassen.
14:28 h
Wir melden uns vom Rennen mit einer Spitzengruppe aus Thomas Sprengers (SVB), Elmar Reinders (RNL) und dem Schweizer Lukas Spengler (WBV). Das Trio hat knapp 100 Kilometer vor dem Ziel einen Vorsprung von nur 2:30 Minuten.
10:02 h
Mit dem Zieleinlauf wird gegen 16:30 Uhr gerechnet, der Ticker beginnt deshalb um 14:30 Uhr.
10:01 h
Auf den 166 Kilometern zwischen Blankenberge und Ardooie ist es ein weiteres Mal komplett flach. Wie auf den letzten Sprintetappen sind auch dieses Mal Zielrunden zu absolvieren. Der goldene Kilometer wartet 23 Kilometer vor dem Ziel. Die Favoriten auf den Sprintsieg sind Groenewegen (TLJ), Jakobsen (QST), Kittel (TKA) und Ewan (LTS). Vorschau auf die Rennen des Tages / 16. August | radsport-news.com
09:56 h
Guten Morgen und herzlich Willkommen zur vierten Etappe der BinckBank-Tour. Nach dem gestrigen Ausreißercoup wollen heute wieder die Sprinter zuschlagen. Van der Hoorn: Ausreißer-Coup dank Mohorics “perfektem Plan“ | radsport-news.com
STRECKENINFORMATION
Gesamtlänge 166 km
Start 14:30 h
Ankunft ca. 16:30 h
Strecke gefahren 166 km
Strecke zum Ziel 0 km
Bergwertungen 0
Sprintwertungen 0
WERTUNGEN

Tageswertung

1. Stuyven (TFS)
2. Ewan (MTS) s.t.
3. Stybar (QST)
4. Selig (BOH)
5. Dupont (WGG)
6. Drucker (BMC)
7. Gibbons (DDD)
8. Van Asbroeck (EFD)
9. Hoelgaard (GFC)
10. Groenewegen (TLJ)

Gesamtwertung

1. Mohoric (TBM)
2. De Bie (VWC) +0:03
3. Küng (BMC) +0:25
4. Vantomme (WVA) +0:28
5. Matthews (SUN) +0:31
6. van der Horn (RNL) +0:32
6. Campenaerts (LTS) +0:36
7. Kragh Andersen (SUN) +0:37
9. Schachmann (QST) +0:41
10. Dowsett (TKA) s.t.

Sprintwertung

Vor der Etappe
1. Jakobsen (QST)