18.05.2017: Forlì - Reggio Emilia (229,0 km)

Live-Ticker Giro d'Italia, 12. Etappe

115 km
229 km
 

Bennett
 
s.t.
Mareczko
 

Gaviria
Stand: 12:59
17:06 h
Und damit verabschiede ich mich von Ihnen. Morgen geht es über 167 Kilometer von Reggio Emilia nach Tortona, und die Sprinter haben dann ihre wohl letzte Chance. Heute hat es einen Wechsel im Bergtrikot gegeben, das Omar Fraille übernommen hat. Tom Dumoulin ist weiter im Rosa Trikot des Gesamtführenden, und Fernando Gaviria hat natürlich nach seinem Sieg den Vorsprung im Kampf um das Trikot des besten Sprinters ausgebaut. Auf Wiedersehen! Zum Eurosport Player
17:02 h
Damit also Etappensieg Nummer drei für Gaviria. Zweiter wird Jakub Marcezko vor Sam Bennett. Phil Bauhaus belegt einen starken vierten Rang. André Greipel wird Achter.
17:00 h
Das ist der Sieg für Fernando Gaviria! Der Führende in der Punktewertung tritt rund 50 Meter vor dem Ziel an und lässt den anderen keine Chance. Der Quickstep-Fahrer siegt in Reggio Emilia.
16:58 h
Noch zwei Kilometer. An der Spitze formiert sich der Zug von Bora-hansgrohe für Sam Bennet und Rüdiger Selig.
16:54 h
Nun ist es passiert. Sechs Kilometer vor dem Ziel wurde mit Mirco Maestri auch der letzte der Ausreißer eingeholt. Das hauptfeld ist zusammen.
16:51 h
Maestri konnte seinem Vorsprung wieder etwas ausbauen. Er hat auch davon profitiert, dass Gavirizias Edelhelfer Richeze einen Defekt hatte und Quickstep etwas Tempo herausgenommen hatte.
16:45 h
Ziemlich genau 200 Kilometer waren Marcato, Maestri und Firsanov gemeinsam an der Spitze. Nun ist die Zusammenarbeit beendet. Maestri greift noch einmal an und hängt seine beiden Weggefährten ab. Damit sollte er zumindest beste Chancen auf die Auszeichnung als kämpferischster Fahrer der Etappe haben.
16:41 h
Es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis es zum Zusammenshcluss kommt. Noch 34 Sekunden beträgt der Vorsprung der Ausreißer.
16:35 h
Geschke hat den Anschluss wieder geschafft. 21,5 Kilometer vor dem Ziel beträgt der Rückstand des Hauptfeldes auf die Spitzengruppe jetzt unter einer Minute.
16:32 h
Defekt bei Simon Geschke. Der Deutsche verliert den Anschluss an das Feld. Und es wird jetzt nicht leicht, den wieder herzustellen, denn das Tempo ist hoch. Noch 25 Kilometer sind zu fahren.
16:25 h
Das Finale der 12. Etappe des Giro d`Italia steht bevor. Verfolgen Sie die spannende Zielankunft in Reggio Emilia im TV bei Eurosport 1, im kostenlosen Livestream bei Eurosport.de oder im Eurosport Player. Zum Eurosport Player
16:21 h
33,5 Kilometer vor dem Ziel ist der Rückstand des Hauptfeldes erstmals unter zwei Minuten gefallen. Noch 1:59 Minuten beträgt der Vorsprung des Trios an der Spitze.
16:18 h
Was auch gegen die Ausreißer spricht, ist dass sich die Sprinterteams im Hauptfeld abwechseln. Die Verfolgungsarbeit ruht nicht nur auf den Schultern einer Mannschaft. Die vorletzte wirklich realistische Chance auf einen Etappensieg will sich keiner der Sprinter entgehen lassen.
16:12 h
Die letzte Stunde der längsten Etappe ist angebrochen. Noch 41,5 Kilometer haben die Fahrer zurückzulegen. Firsanov, Marcati und Maestri liegen noch 3:10 Minuten vor dem Feld, wo die Sprinter-Teams längst das Heft des Handelns in die Hand genommen haben.
16:04 h
Zu einem unglücklichen Zwischenfall ist es vor dem Start der Etappe beim Team Sunweb gekommen. Bei der Abfahrt vom Mannschaftshotel hat das Team Simon Geschke vergessen. Etwas später hat die Mannschaft es gemerkt und ist umgedreht.
15:57 h
Die beiden Anstiege des Tages liegen hinter den Fahrern. Aber jetzt wird es flach. Hier ist noch einmal die Streckenvorschau der aktuellen Etappe.
15:51 h
Noch 59 Kilometer sind zu fahren, und der Vorsprung beträgt genau vier Minuten. Insgesamt sind noch 186 Fahrer im Rennen. Das dürfte sich in den nächsten Tagen ändern. Zum Beispiel von André Greipel heißt es, dass er vermutlich vor der bergigen dritten Woche aufhören wird.
15:43 h
Innerhalb der letzten Kilometer ist der Vorsprung der Spitzengruppe kaum geschmolzen. 64 Kilometer vor dem Ziel beträgt der Abstand noch 4:20 Minuten. Weiterhin sieht es aber so aus, als sollte das Feld alles im Griff haben.
15:38 h
Mirco Maestri gewinnt den zweiten und letzten Zwischensprint des Tages. Gaviria siegt im Spurt um Platz vier aus dem Hauptfeld heraus, ohne echte Gegenwehr zu bekommen, und baut seinen Vorsprung damit weiter aus.
15:32 h
Das sieht nicht gut für die Spitzengruppe aus. Noch 4:33 Minuten beträgt der Vorsprung. Und das, wo noch 73 Kilometer zu fahren sind. Den zweiten Zwischensprint werden die Ausreißer aber auf jeden Fall noch alleine erreichen.
15:25 h
Sehen Sie im Video bei Eurosport.de: Die Highlights der 11. Etappe.
15:18 h
Die Etappe heute gilt als vorletzte echte Chance der Sprinter auf einen Tagessieg. Entsprechend hoch ist nun das Tempo im Haupfeld. 83,5 Kilometer vor dem Ziel beträgt der Vorsprung der drei Ausreißer noch 5:21 Minuten. Und da es jetzt nur noch komplett eben ist, ist die Chance des Trios sehr gering.
15:14 h
Auch den ersten von zwei Zwischensprints hat es schon gegeben. Marcato hat die Werung als Erster passiert. Der in dieser Punktewertung Führende Fernando Gaviria hat den Sprint aus dem Hauptfeld problemlos gewonnen. Damit hat er insgesamt nun 196 Zähler auf dem Konto.
15:08 h
Omar Fraile hat nun 49 Punkte in der Bergwertung auf dem Konto und liegt damit drei Punkte vor dem bisher führenden Polanc. Hier können Sie die Stände in allen Wertungen nach der jeweils beendeten Etappe nachlesen. Zu den Gesamtwertungen
15:03 h
Auch die beiden Bergwertungen des Tages liegen schon hinter den Fahrern. Auf dem Colla di casaglia, einem Anstieg der zweiten Kategorie, siegte Firsanov. Die zweite Bergwertung des Tages, eine der dritten Kategorie, ging an Maestri. Entscheidender ist aber, dass Fraile bei beiden Anstiegen Vierter wurde und damit nach Ende der Etappe das Bergtrikot überstreifen darf.
14:59 h
Nach rund 15 Kilometern hat sich bereits die Spitzengruppe des Tages gefunden. Der Italiener Mirco Maestri (Bardiani), sein Landsmann Marco Marcato (UAE Emirates) und der Russe Sergey Firsanov lagen zeitweise bis zu 7:30 Minuten vor den Hauptfeld. Aktuell beträgt der Vorsprung noch 6:16 Minuten.
12:11 h
Wer siegte eigentlich 2001, als der Giro auf der 8. Etappe in Reggio Emilia endete? Wir zeigen Euch, wer in den Etappenorten dieser 2. Woche des 100. Giro schon jubeln konnte und an wen das Rennen besonders erinnert - inklusive Pantani, Coppi und Bartali!
11:23 h
Gestern hat sich wieder die Rolle von Abfahrten gezeigt - und auch heute geht es von der Bergwertung der 2. Kategorie neun schnelle Kilometer bergab. Wie man solche Abschnitte als Profi perfekt meistert, zeigt unser Video am Beispiel von Vincenzo Nibali:
10:41 h
Lesestoff für eine so lange Etappe liefern Euch die "Momente für das Giro-Geschichtsbuch" - ob als Erinnerung für jene, die diese Etappen am TV einst mitverfolgten oder als Entdeckung für Freunde der Radsport-Historie. Momente für das Giro-Geschichtsbuch
10:34 h
Diese längste Giro-Etappe heute führt das Feld weiter nach Nordwesten, nach einem Abstecher ins Hügelland werden dann Bologna und Modena passiert, bevor es ins Finale geht. Unsere Vorschau zeigt Euch den Verlauf und die Live-Map mit Echtzeit-Daten hält Euch während der Etappe topaktuell auf Stand.
09:15 h
Herzlich willkommen zur 12. Giro-Etappe! Heute haben mal wieder die Sprinter um Greipel, Ewan und Gaviria eine Chance - doch es wird viel Arbeit auf deren Teams warten: Der Tagesabschnitt ist mit 229 Kilometern extrem lang und zwei Bergwertungen locken mit Punkten. Wir sind hier im Liveticker ab 15:00 Uhr mit dabei - im TV überträgt Eurosport 1 bereits ab 13:00 Uhr und der Eurosport Player präsentiert die Etappe wie gewohnt ebenfalls live! Giro d`Italia 2017 - live im Eurosport Player
STRECKENINFORMATION
Gesamtlänge 229 km
Start 11:35 h
Ankunft ca. 17:13 h
Strecke gefahren 229 km
Strecke zum Ziel 0 km
Bergwertungen 2
Sprintwertungen 2
WERTUNGEN

Tageswertung

1. Gaviria (QST)
2. Mareczko (WIL) s.t.
3. Bennett (BOH)
4. Bauhaus (SUN)
5. Richeze (QST)
6. Gibbons (DDD)
7. Modolo (UAD)
8. Greipel (LTS)
9. Stuyven (TFS)
10. Ferrari (UAD)

Gesamtwertung

1 Dumoulin (SUN)
2 Quintana(MOV) +2:23
3 Mollema(TFS) +2:38
4 Pinot(FDJ) +2:40
5 Nibali(TBM) +2:47
6 Amador(MOV) +3:05
7 Jungels(QST) +3:56
8 Kangert(AST) +3:59
9 Pozzovivo(ALM) +4:05
10 Zakarin(KAT) 4:17

Sprintwertung

1. Gaviria (QST) 247 Pkt
2. Stuyven (TFS) 167
3. Greipel (LTS) 137

Bergwertung

1. Fraile (DDD) 49 Pkt
2. Polanc (UAD) 46
3. Quintana (MOV) 35

Nachwuchswertung

1. Jungels (QST)
2. Formolo (CAD) +2:23
3. A. Yates (ORS) + 3:02