Greipel, Kittel, Degenkolb am Start

Cavendish trifft beim Münsterland Giro auf die deutsche Sprinterelite

Foto zu dem Text "Cavendish trifft beim Münsterland Giro auf die deutsche Sprinterelite"
Sprintergipfel im Münsterland,v.l.: Mark Cavendish (Dimension Data), Marcel Kittel (Etixx-Quick-Step), André Greipel (Lotto Soudal) | Foto: Cor Vos

19.09.2016  |  (rsn) – Mark Cavendish (Dimension Data) gegen die deutschen Top-Sprinter. Der Sparkassen Münsterland Giro verspricht am 3. Oktober bei seiner mittlerweile 11. Auflage zum deutschen Saisonabschluss ein Spektakel zu werden, das der Brite, der in diesem Jahr vier Etappen der Tour de France gewann, sowie André Greipel (Lotto Soudal), Marcel Kittel (Etixx-Quick-Step), John Degenkolb sowie Nikias Arndt (beide Giant-Alpecin) zudem als Test für die Straßen-WM in Katar nutzen wollen.

"Es ist immer schwer, die Qualität eines Starterfeldes zu vergleichen – aber mit dieser Besetzung erfüllt sich sicher ein Traum. Das ist eine absolute Top-Besetzung und eine schöne Belohnung für langjährige Arbeit“, freute sich Organisationsleiter Rainer Bergmann beim Blick auf die Startliste, die 22 Teams umfasst: die vier WorldTour Mannschaften Lotto Soudal, Giant-Alpecin, Etixx-Quick-Step und Dimension Data, neun Zweitdivisionäre sowie sieben Continental-Teams, davon sieben aus Deutschland (s. Startliste).

Allerdings steht hinter Cavendishs Teilnahme noch ein kleines Fragezeichen, wie Bergmann einräumen musste. "Sein Fahrplan für die Weltmeisterschaften führt über Münster, so hatten wir es frühzeitig mit dem Team abgestimmt“, erklärte der Münsterland-Chef. "Allerdings spricht hier auch British Cycling, der britische Verband, noch ein Wort mit, und die Umstellung von der Bahn, wo Cavendish in Rio noch Silber geholt hat, auf die Straße, ist sehr komplex. Aber wir gehen jetzt einfach mal davon, dass er auch bei uns fährt.“

Neben den deutschen Top-Sprintern sind weitere namhafte heimische Fahrer am Start, darunter auch die Lokalmatadore Fabian Wegmann, Linus Gerdemann (beide Stölting) und Daniel Westmattelmann (Kuota-Lotto), Phil Bauhaus (Bora-Argon 18) und Marcel Sieberg (Lotto Soudal). Vor allem der 36-jährige Wegmann will "endlich einmal in Münster am Schlossplatz vorne sein – was sonst? Aber das wird nicht nur bei dieser Besetzung ganz, ganz schwer und es muss alles passen“, sagte der dreimalige Deutsche Meister. Bessere Chancen dürfte da Bora-Sprintkapitän Sam Bennett haben, ein weiterer bekannter Name auf der Startliste.

In Abwesenheit von Titelverteidiger Tom Boonen haben dessen Teamkollege Kittel (Münsterland-Sieger 2011 und2012), der Deutsche Meister Greipel (2008 und 2014 erfolgreich) und Degenkolb (Zweiter von 2014) beste Aussichten, für den sechsten Sieg eines Deutschen zu sorgen.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine