Ergebnismeldung: Cross-WM der Frauen

Cant ringt Vos auf der Zielgerade nieder, Nash holt Bronze

Von Felix Mattis

Foto zu dem Text "Cant ringt Vos auf der Zielgerade nieder, Nash holt Bronze"
Sanne Cant (Belgien) ist erstmals Cross-Weltmeisterin. | Foto: Cor Vos

28.01.2017  |  (rsn) - Sanne Cant ist die erste belgische Cross-Weltmeisterin der Geschichte. Die 26-Jährige aus Antwerpen hat im luxemburgischen Bieles Top-Favoritin Marianne Vos (Niederlande) in einem packenden Duell bis auf die Zielgerade bezwungen. Nach einem eigenen Sturz kam die Belgierin durch einen Fehler von Vos, bei dem die Kette heruntersprang zurück an die Spitze und setzte sich schließlich im Sprint von vorne durch. 

Platz drei ging an die Tschechin Katerina Nash vor der zweiten Niederländerin Lucinda Brand und der Überraschung des Tages: Magalie Rochette aus Kanada. Die Schweizerin Lise-Marie Henzelin wurde 22., während Stefanie Paul als einzige deutsche Starterin auf den 28. Platz gefahren ist.

Ergebnis:
1. Sanne Cant (Belgien) 43:06 Minuten
2. Marianne Vos (Niederlande) + 0:01
3. Katerina Nash (Tschechien) + 0:21
4. Lucinda Brand (Niederlande) + 0:21
5. Maghalie Rochette (Kanada) + 0:36
6. Eva Lechner (Italien) + 0:53
7. Christine Majerus (Luxemburg) + 1:21
8. Ellen Van Loy (Belgien) + 1:25
9. Nikki Brammeier (Großbritannien) + 1:31
10. Kaitlin Antonneau (USA) + 1:46

Später mehr!

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine