Wechselbörse

Uran bleibt bei Cannondale, Tosatto wird Sportdirektor bei Sky

Foto zu dem Text "Uran bleibt bei Cannondale, Tosatto wird Sportdirektor bei Sky"
Rigoberto Uran (Cannondale-Drapac) wurde Zweiter der Tour de France 2017 | Foto: Cor Vos

28.07.2017  |  (rsn) - Der Tour-Zweite Rigoberto Uran wird laut der italienischen Website Tuttobiciweb aller Wahrscheinlichkeit nach auch künftig für Cannondale-Drapac fahren. Der Kolumbianer und der US-Rennstall planen demnach, den zum Saisonende auslaufen Vertrag um weitere drei Jahre bis Ende 2020 zu verlängern, Uran wird in dieser Zeit auch als Kapitän für die Tour de France gesetzt sein. Der 30-Jährige war zur Saison 2016 von Quick-Step zum Team von Manager Jonathan Vaughters gewechselt und hat dort wieder zu alter Stärke zurückgefunden. Bei der Frankreich-Rundfahrt hatte sich der zweimalige Zweite des Giro d’Italia Titelverteidiger Chris Froome nur um 54 Sekunden geschlagen geben müssen. An einer Verpflichtung von Uran sind laut cyclingnews.com auch Astana, UAE Team Emirates und Trek-Segafredo interessiert.

+++

Das spanische Movistar-Team hat die Verträge mit gleich drei Fahrern verlängert. Wie der Rennstal auf seiner Website bekannt gab, werden die Spanier Jorge Arcas und Antonio Pedrero sowie der Portugiese Nelson Oliveira auch 2018 zum Aufgebot zählen.

+++

Bei der französischen Cofidis-Equipe hat Geoffroy Soupe einen neuen Zweijahresvertrag unterschrieben. Der Franzose spielt im Sprintzug von Kapitän Nacer Bouhanni eine wichtige Rolle.

+++

Ex-Profi Matteo Tosatto hat eine neue Aufgabe gefunden. Der Italiener wird ab sofort Sportdirektor beim britischen Sky-Team. Seinen ersten Einsatz hat der 43-Jährige bereits ab Samstag bei der Polen-Rundfahrt.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine