20.03.2017: Calella - Calella (178,9 km)

Live-Ticker Katalonien-Rundfahrt, 1. Etappe

89 km
179 km
 

3. Sbaragli
 
s.t.
2. Bouhanni
 

1. Cimolai
Stand: 00:25
17:07 h
Im morgigen Mannschaftszeitfahren wird das Team von Cimolai als letztes starten und versuchen das Trikot zu verteidigen. Die 40 Kilometer lange Prüfung im Kampf gegen die Uhr wird auch die erste Prüfung für die Anwärter der Gesamtwertung. Damit verabschiede ich mich von dieser Auftaktetappe und bitte nochmals um Entschuldigung für die technische Störung.
17:02 h
Andre Greipel ist als bester Deutscher auf Rang Fünf hinter Dion Smith (Wanty Groupe Goubert) gelandet. Mit dem Tagessieg übernimmt Cimolai auch gleichzeitig die Gesamtführung.
17:00 h
Wir bitten um Entschuldigung für die technischen Schwierigkeiten. Dritter der Etappe wurde Kristian Sbaragli (Dimension Data)
16:59 h
Durch ein technisches Problem hat sich die Berichterstattung leider verzögert. Nach einer Attacke von Peter Kennaugh (Sky) die auf dem letzten Kilometer neutralisiert wurde, hat Davide Cimolai (FDJ) auf den letzten Metern Nacer Bouhanni übersprintet.
16:48 h
Obwohl nur noch 10 Kilometer zu fahren sind, verfällt das Feld nicht in die übliche Hektik. Das Team Sky führt das Peloton bei weiterhin moderatem Tempo an.
16:46 h
Weder Greipel noch Bouhanni haben bei diesem Rennen einen kompletten Sprintzug am Start. Die Sprintvorbereitungen dürften sich deshalb von dem üblichen Bild bei den großen Rundfahrten unterscheiden.
16:43 h
Wir kommen nun auf die letzten 12 Kilometer der Etappe. Das Feld ist immer noch geschlossen.
16:41 h
In der Abfahrt ist das Team Sky an der Front um ihre Kapitäne aus der Gefahrenzone zu halten. Eine der spannenden Fragen dieser Rundfahrt dürfte sein, ob das Britische Team für den Toursieger Chris Froome oder Geraint Thomas fährt.
16:39 h
In der World Tour Einzelwertung hat nach Mailand San Remo am Samstag Peter Sagan die Führung übernommen. radsport-news.com | Sagan neuer Spitzenreiter in der WorldTour-Einzelwertung
16:37 h
Auch die letzte Bergwertung des Tages fährt das Feld zunächst geschlossen hinauf. Allerdings hat Katusha nun die Tempoarbeit von Lotto-Soudal übernommen und das Tempo langsam forciert.
16:34 h
Die Zielanfahrt des heutigen Tages ist relativ unkompliziert. Die letzten beiden Kilometer verlaufen nur geradeaus. Im Feld ist das Tempo 20 Kilometer vor dem Feld weiterhin sehr ruhig.
16:28 h
Ein Grund für das verhaltene Tempo heute könnte das 40 Kilometer lange Mannschaftszeitfahren am morgigen Dienstag sein. Für diese im Gesamtklassement vor entscheidende Etappe möchten sich die Mannschaften möglichst viel Kraft aufsparen.
16:25 h
Nun hat das von Lotto-Soudal angeführte Feld die beiden Ausreißer gleich eingeholt. Damit ist das Rennen 26 Kilometer vor dem Ziel wieder geschlossen.
16:23 h
Für Romain Bardet (AG2R), einer der Favoriten auf den Gesamtsieg, war der Start bei der Katalonien-Rundfahrt gar nicht geplant. Aber nach seiner Disqualifikation auf der ersten Etappe von Paris-Nizza hatte der Franzose sein Programm geändert. radsport-news.com | Bardet startet in Katalonien, verzichtet auf die Romandie
16:18 h
Die letzte Bergwertung der ersten Kategorie hatte übrigens Antonio Nibali vor Jetse Bol und Murillo Affonso gewonnen.
16:16 h
Die beiden Spitzenreiter haben nun 40 Sekunden Vorsprung. Bei noch 34 Kilometer Entfernung zum Ziel ist ihre Flucht mit ziemlicher Sicherheit zum Scheitern verurteilt.
16:14 h
Neben den bereits genannten Bouhanni und Greipel müssen wir das Augenmerk auf eine Garde junger deutscher Sprinter legen, die heute um den Sieg mitfahren können: Beim Team Sunweb teilen sich Max Walscheid und Phil Bauhaus die Sprinterrolle. Bei Bora-Hansgrohe könnte Pascal Ackermann zum Zug kommen.
16:09 h
Nach der langen Abfahrt wartet 20 Kilometer vor dem Ziel noch eine letzte Bergwertung der dritten Kategorie. Diese dürfte mit 2,5 Kilometern und nur 5% Steigung für die schnellen Leute im Feld machbar sein. Durch das langsame Tempo am Anstieg hat sich das von mir erwartete Szenario geändert: Eine Sprintankunft ist möglich.
16:04 h
Die Informationen aus dem Rennen sind zur Zeit etwas unklar. Sollten wir erfahren, wer die letzte Bergwertung gewonnen haben, reichen wie die Information sofort nach.
16:03 h
In der Abfahrt haben sich Domont (AG2R) und Bol (Manzana Postobon) von den restlichen Fahrern der Spitzengruppe gelöst. Ihr Vorprung auf das Feld beträgt 1:20 Minuten.
16:01 h
Sowohl die Spitzengruppe als auch das Feld haben auch den zweiten Berg der ersten Kategorie passiert und befinden sich nun auf der langen Abfahrt.
15:52 h
Im Feld setzt das Lotto-Soudal Team ein gemäßigtes Tempo. Sie haben Interesse daran, dass ihr Kapitän André Greipel über den Anstieg kommt und um den Sieg mitsprintet. Sollte das Tempo weiterhin so verhalten sein ist dieses Szenario gar nicht so unwahrscheinlich.
15:47 h
Die Startnummer eins im heutigen Rennen trägt Alejandro Valverde (Movistar) stellvertretend als Teamkollege des Vorjahressiegers Nairo Quintana, der sich nach seinem Erfolg bei Tirreno-Adriatico auf den Giro vorbereitet. Die gesamte Startliste finden sie neben weiteren Informationen auf unserer Website. radsport-news.com | Katalonien-Rundfahrt 2017
15:44 h
Der Vorsprung der Gruppe ist am Anstieg allerdings auf nur 40 Sekunden geschmolzen. Die Verfolgergruppe ist mittlerweile zur Spitze aufgefahren, sodass wir nun sieben Mann in der ersten Gruppe haben.
15:39 h
Affonso (Funvic-Brasil) konnte auch die Bergwertung der 1.Kategorie am Alt El Muntayá entscheiden. Damit dürfte er in der Bergwertung genug Punkte gesammelt haben, um das Sonderklassement auch am Ende des Tages anzuführen.
15:34 h
Aus dem Hauptfeld hat sich eine Verfolgergruppe bestehend aus Jetse Bol (Funvic-Brasil), Brendan Canty (Cannondale-Drapac) und Alex Domont (AG2R) abgesetzt.
15:27 h
Die bisherigen Bergwertungen des Tages hat allesamt der Brasilianer Affonso (Funvic-Brasil) gewonnen. Mit etwas Glück kann er sich heute das Bergtrikot überstreifen.
15:23 h
Der Vorsprung der Spitzengruppe hat sich 75 Kilometer vor dem Ziel nun auf 1:20 Minuten reduziert. Es sieht so aus als ob die Gruppe des Tages am nächsten Anstieg vom Feld geschluckt werden würde.
15:21 h
Die Strecke ist damit schwerer als die Auftaktetappe im letzten Jahr, die Nacer Bouhanni (Cofidis) an gleicher Stelle gewann. Von den Sprintern hat der Franzose die besten Chancen die beiden Anstiege im Hauptfeld zu überleben.
15:16 h
Die Fahrer befinden sich in der Abfahrt von den ersten Bergen des Tages. In wenigen Kilometern warten die größten Anstiege des Tages, aufgeteilt in zwei aufeinander folgende Berge der ersten Kategorie. Der Alt El Muntayá ist 4,7 Kilometer lang bei einer durchschnittlichen Steigung von 7%. Direkt darauf folgt der Collformic, welcher auf 7,8 Kilometer durchschnittlich 5% steil ist.
15:10 h
Und damit direkt in die aktuelle Rennsituation: Nach 30 Kilometern konnte sich eine vierköpfige Spitzengruppe absetzten. Das prominenteste Mitglied ist Pierre Rolland (Cannondale-Drapac). Neben Antonio Nibali (Bahrein-Merida), dem jüngeren Bruder von Giro-Sieger Vincenzo Nibali, komplettieren Magno Nazaret und Murilo Affonso vom brasilianischen Team Funvic-Brasil das Quartett. Der Vorsprung auf das Hauptfeld beträgt 80 Kilometer vor dem Ziel zwei Minuten.
10:33 h
Für echte Sprinter könnte die Etappe zu schwierig werden. Deshalb werden heute endschnelle Puncheure wie Alejandro Valverde (Movistar), Daryl Impey (Orica-Scott) oder Enrico Gasparotto (Bahrein-Merida) eine Chance haben. Aber auch eine späte Attacke am letzten Anstieg ist ein möglicher Weg zum Etappensieg. Ab 15:00 Uhr tickert Felix Schönbach für Sie das Finale.
10:26 h
Die heutige Etappe startet bereits mit den ersten Bergen. Auf der Mitte der Etappe stehen zwei Anstiege der ersten Kategorie an. Zum Ziel sind es dann allerdings noch 50 abschüssige Kilometer, unterbrochen von einer weiteren Bergwertung der dritten Kategorie. Die spannende Frage dürfte also sein, ob es eine Ausreißergruppe ins Ziel schafft oder ein kleineres Feld den Sieg im Sprint unter sich ausmacht.
10:23 h
Herzlich Willkommen beim Live-Ticker zur Katalonien-Rundfahrt. Auf den sieben Etappen durch die spanische Provinz wird es dieses Jahr ein echtes Kräftemessen zwischen den Stars geben. Alberto Contador (Trek-Segafredo), Alejandro Valverde (Movistar) und allen voran der Toursieger Chris Froome (Sky) stehen auf der Startliste. radsport-news.com | Froome trifft beim Europa-Deb?t auf Contador und Valverde
STRECKENINFORMATION
Gesamtlänge 179 km
Start 15:00 h
Ankunft ca. 17:00 h
Strecke gefahren 179 km
Strecke zum Ziel 0 km
Bergwertungen 6
Sprintwertungen 2
WERTUNGEN

Tageswertung

1 Cimolai (FDJ)
2 Bouhanni (COF) s.t.
3 Sbaragli (DDD)
4 Smith (WGG)
5 Greipel (LTS)
6 Rojas (MOV)
7 Impey (ORS)
8 Vakoc (QST)
9 Bauhaus (SUN)
10 Gasparotto (TBM)

Gesamtwertung

1 Cimolai (FDJ)
2 Bouhanni (COF) +0:04
3 Sbaragli (DDD) +0:06
4 Smith (WGG) +0:10
5 Greipel (LTS) s.t.
6 Rojas (MOV)
7 Impey (ORS)
8 Vakoc (QST)
9 Bauhaus (SUN)
10 Gasparotto (TBM)

Bergwertung

1 Affonso (SOU)

Nachwuchswertung

1 Smith (WGG)