Wechselbörse

Pozzovivo zu Bahrain-Merida, Quick-Step holt Morkov

Foto zu dem Text "Pozzovivo zu Bahrain-Merida, Quick-Step holt Morkov"
Domenico Pozzovivo (Ag2r La Mondiale) | Foto: Cor Vos

23.08.2017  |  (rsn) - Nach fünf Jahren im Trikot von Ag2r La Mondiale wird Domenico Pozzovivo den französischen Rennstall in der kommenden Saison verlassen. Der Italiener hat einen Zweijahresvertrag bei Bahrain-Merida unterschrieben und wird sich dort in den Dienst von Vincenzo Nibali stellen, gleichzeitig aber auch eigene Freiheiten "bei wichtigen Rennen" bekommen, wie Team-Manager Brent Copeland in der Pressemitteilung zur Bekanntgabe des Transfers erklärte. Der 1,65 Meter große Kletterer fuhr in diesem Jahr auf den sechsten Gesamtrang beim Giro d'Italia, was das zweitbeste Grand-Tour-Resultat seiner Karriere war. Anschließend gewann er die Bergankunft der Tour de Suisse in La Punt und trug dort für einen Tag das Gelbe Trikot. 2014 war er bereits 5. des Giro.

+++

Das Team Quick-Step Floors hat sich für die kommenden beiden Jahre die Dienste von Michael Morkov (Katusha-Alpecin) gesichert. Der Däne war bislang im Sprintzug von Alexander Kristoff im Einsatz gewesen. Der Norweger verlässt zum Jahresende ebenfalls das Team und schließt sich UAE Team Emirates an.

+++

Der ehemalige Britische Meister Ian Stannard wird auch in den kommenden Jahren zur Helferriege von Chris Froome gehören. Der 30-Jährige hat beim Team Sky einen neuen Dreijahresvertrag unterschrieben. "2017 ist nicht gelaufen wie ich es wollte", so der Klassikerspezialist. "Die Klassiker waren wirklich enttäuschend. Danach dann noch krank zu werden und die Tour zu verpassen, war auch nicht ideal. Aber in diesem Team bekommen wir die bestmögliche Unterstützung und man kümmert sich wirklich gut um uns", erklärte Stannard seine Entscheidung zur Vertragsverlängerung.

+++

Trek-Segafredo hat Vertragsverlängerungen im Doppelpack zu verkünden. Das US-Team von John Degenkolb gab per Pressemitteilung bekannt, dass sowohl der 25-jährige Franzose Julien Bernard als auch der 31-jährige US-Amerikaner Kiel Reijnen ihre Verträge für je zwei Jahre, also bis Ende 2019, verlängert haben.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine