Lombardia: Vier Fahrer in Sormano-Abfahrt gestürzt

Bakelants bricht sich sieben Rippen und zwei Lendenwirbel

Foto zu dem Text "Bakelants bricht sich sieben Rippen und zwei Lendenwirbel"
Jan Bakelants (Ag2R) | Foto: Cor Vos

08.10.2017  |  (rsn) - Jan Bakelants (AG2R) hat sich am Samstag bei Il Lombardia sieben Rippen und zwei Lendenwirbel gebrochen. Das ergaben Untersuchungen im Sant’Anna-Krankenhaus in Como. Wie sein Teamarzt Eric Bouvat weiter mitteilte, sei die Lunge allerdings nicht verletzt worden. Bei Bakelants muss am heutigen Sonntag wegen einer der Lendenwirbelfrakturen noch eine Kernspintomographie vorgenommen werden. Der Fahrer sei in einem stabilen Zustand und bei Bewusstsein, fügte Bouvat an.

Der 30-jährige Bakelants war einer von vier Fahrern, die in der Abfahrt von der Muro di Sormano 35 Kilometer vor dem Ziel in derselben Kurve gestürzt waren. Wie sein Landsmann Laurens De Plus (Quick-Step Floors) war er dabei über die Leitplanke geschleudert worden und in einen steilen Abhang hinuntergeflogen. Der 22-jährige De Plus kam mit leichteren Verletzungen davon.

Schlimm erwischte es dagegen auch Simone Petilli (UAE Team Emirates). Nach ersten Informationen seines Teams zog sich der Italiener eine Gehirnerschütterung, eine Augenverletzung sowie Prellungen an seiner rechten Schulter und Hüfte zu. Später wurde bekannt, dass der 24-jährige Petilli nicht nur eine Fraktur im Nacken - die bei Nicht-Entdeckung tödlich sein kann - und eine Wirbelfraktur erlitten hatte, sondern sich auch das rechte Schlüsselbein und das rechte Schulterblatt gebrochen hatte.

Dagegen hatte Daniel Martinez (Wilier Triestina) Glück im Unglück. Der Spanier kam mit leichteren Blessuren davon und wird sogar am Dienstag bei der Türkei-Rundfahrt starten können.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine