Weitere OP folgt am Freitag

Bakelants wird heute nach Belgien verlegt

Foto zu dem Text "Bakelants wird heute nach Belgien verlegt"
Jan Bakelants (Ag2r La Mondiale) | Foto: Cor Vos

12.10.2017  |  (rsn) - Der bei Il Lombardia am vergangenen Wochenende schwer verunglückte Jan Bakelants (Ag2r La Mondiale) wird am heutigen Donnerstagnachmittag vom St. Anna-Krankenhaus im italienischen Como nach Belgien verlegt. Dort soll der 31-Jährige am Freitag im Gasthuisberg Krankenhaus von Leuven von einem Spezialisten am dritten Lendenwirbel operiert werden, um selbigen zu stabilisieren. Für seinen Transfer wurde ein medizinisches Team nach Italien gebracht, dass ihn auf dem Weg nach Belgien am Freitag begleiten wird.

Bakelants war am Samstag in der Abfahrt von der Muro di Sormano an derselben Stelle gestürzt und über die Leitplanke einige Meter tief eine Mauer hinuntergefallen, wie sein Landsmann Laurens De Plus (Quick-Step Floors), dessen Unfall live im Fernsehen zu sehen war. Dass Bakelants an derselben Stelle verunglückte, wurde der Öffentlichkeit erst nach Rennende bekannt, doch während De Plus glimpflich davonkam, musste der Ag2r-Profi auf die Intensivstation gebracht werden. Er trug sieben Rippenbrüche sowie Frakturen des achten und zehnten Brust- sowie ersten und dritten Lendenwirbels davon.

Wie sein Team in einer Pressemitteilung erklärte, waren Bakelants' Eltern sowie seine Partnerin Daphne und seine Tochter Julia seit Montag bei ihm in Como. Sie alle seien erleichtert, nun nach Belgien zurückkehren zu können und dankbar für die unterstützenden Nachrichten.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine