Ergebnismeldungen, 11. Oktober

Führungswechsel bei Tour of Iran, Marini mit Etappensieg in China

Foto zu dem Text "Führungswechsel bei Tour of Iran, Marini mit Etappensieg in China"
Rob Ruijgh (Tarteletto - Isorex) | Foto: Cor Vos

11.10.2017  |  (rsn) - Rob Ruijgh (Tarteletto - Isorex) hat am vierten Tage der Tour of Iran (2.1) die Führung im Gesamtklassement übernommen. Dazu reichte dem Niederländer auf der 196,2 Kilometer langen Königsetappe von Tabriz zur Bergankunft in Sarein im Sprint einer zehnköpfigen Spitzengruppe der dritte Rang hinter dem Iraner Amir Kolahdozhagh (Pishgaman) und dem Franzosen Thomas Lebas (Kinan). Der gestrige Etappengewinner Alexey Voloshin (Vino - Astana Motors) kam mit 18 Minuten Rückstand ins Ziel und musste nach zwei Tagen sein Führungstrikot wieder abgeben.

Vor den beiden letzten Tagen der Rundfahrt liegt Ruijgh im Gesamtklassement nun eine Sekunde vor dem Kasachen Ilya Davidenok (Tabriz Shahrdary), der Tagessechster wurde, und elf vor dem Australier Jesse Featonby (Drapac).

Tageswertung:
1. Amir Kolahdozhagh (Pishgaman)
2. Thomas Lebas (Kinan) s.t.
3. Rob Ruijgh (Tarteletto - Isorex)
4. Arvin Moazemi (Pishgaman)
5. Ilya Davidenok (Tabriz Shahrdary)

Gesamtwertung:
1. Rob Ruijgh (Tarteletto - Isorex)
2. Ilya Davidenok (Tabriz Shahrdary) +0:01
3. Jesse Featonby (Drapac) +0:11

+++

Nicolas Marini (Nippo-Vini Fantini) hat bei der Tour of Taihu Lake (2.1) die erste Chance für die Sprinter genutzt. Der 24 Jahre alte Italiener setzte sich auf der 1. Etappe über 11,3 Kilometer rund um Wuxi vor dem Australier Ryan Macanally (H&R Block) und seinem Landsmann Jakub Mareczko (Wilier Triestina) durch und feierte seinen zweiten Saisonsieg. Seinen ersten Erfolg in diesem Jahr hatte Marini im Juli bei der Tour of Qinghai Lake (2.HC) ebenfalls in China eingefahren.

An der Spitze der Gesamtwertung gab es keine Veränderungen. Prologgewinner Guillaume Boivin (Israel Cycling Academy) führt weiterhin vor dem zeitgleichen Serghei Tvetcov (Jelly Belly.

Tageswertung:
1. Nicolas Marini (Nippo-Vini Fantini)
2. Ryan Macanally (H&R Block) s.t.
3. Jakub Mareczko (Wilier Triestina)
4. Lucas Sebastian Haedo (UnitedHealthcare)
5. Anton Muzychkin (Minsk)

Gesamtwertung:
1. Guillaume Boivin (Israel Cycling Academy)
2. Serghei Tvetcov (Jelly Belly) s.t.
3. Morgan Smith (St. George) +0:01

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine