Belgier gewinnt 5. Lauf der Superprestige-Serie

Van Aert profitiert von van der Poels doppeltem Pech

Foto zu dem Text "Van Aert profitiert von van der Poels doppeltem Pech"
Wout Van Aert (Crelan-Charels) gewinnt den 5. Lauf der Superprestige-Rennserie | Foto: Cor Vos

12.11.2017  |  (rsn) - Doppelschlag von Wout Van Aert (Crelan-Charles) beim Superprestige-Rennen in Gavere. Der Weltmeister gewann den fünften Lauf der belgischen Cross-Serie, nachdem sein schärfster Kontrahent Mathieu van der Poel (Beobank Correndon) als Führender in der letzten Runde durch einen Sturz zurückgeworfen wurde. "Ich war heute nicht der beste Fahrer, aber ein Sieg ist ein Sieg", sagte der Belgier nach seinem überraschenden Erfolg, durch den er zudem die Führung in der Gesamtwertung von van der Poel übernahm.

Auf der matschigen Strecke erwischten Van Aert und van der Poel einen sehr guten Start, wogegen der Niederländer Lars van der Haar (Telenet Fidea) auf  bereits in der ersten Runde stürzte und zurückfiel. Der Weltmeister und der Europameister konnten sich schnell absetzen, ehe van der Poel seinen Dauerrivalen schon in der zweiten Runde abschüttelte und sich in der Folge einen Vorsprung von 17 Sekunden herausfuhr.

Van Aert musste sogar noch Toon Aerts (Telenet Fidea) an sich vorbeiziehen lassen, profitierte dann aber von einem Defekt seines Landsmanns und kam wieder auf Rang zwei vor. Mehr schien aber nicht möglich, denn zwei Runden vor Schluss hatte van der Poel komfortable 30 Sekunden Vorsprung und verteidigte auch seine Führung nach einem Defekt auf der fünften von sechs Runden.

Dann jedoch folgte der Sturz auf der Schlussrunde, der dem 22-Jährigen den Sieg kostete. van der Poel kam mit 1:17 Minuten Rückstand auf Van Aert ins Ziel. Zwischen den beiden landete noch Aerts (+0:55).

Endstand:
1. Wout Van Aert (Crelan-Charles)
2. Toon Aerts (Telenet Fidea) +0:55
3. Mathieu van der Poel (Beobank Correndon) +1:17

Gesamtstand Superprestige:
1. Wout Van Aert (Crelan-Charles) 72 Punkte
2. Mathieu van der Poel (Beobank Correndon) 70 Punkte
3. Lars van der Haar (Telenet Fidea) 61 Punkte

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine