Versöhnung oder Streit auf nächstem Level?

Cancellara fordert Gaimon zum Kräftemessen heraus

Foto zu dem Text "Cancellara fordert Gaimon zum Kräftemessen heraus"
Fabian Cancellara | Foto: Cor Vos

18.11.2017  |  (rsn) - Fabian Cancellara hat sich per Twitter öffentlich an Phil Gaimon gewendet und den US-Amerikaner zu einem Kräftemessen auf dem Rad herausgefordert. Der Schweizer reagiert damit nun auch selbst darauf, dass Gaimon in seinem neuen Buch "Draft Animals" das Thema Motordoping aufgegriffen und die Anschuldigungen gegen Cancellara aus dem Jahr 2010 wiederholt hat. Bislang ließ Cancellara seine Anwälte sprechen, die einen Verkaufsstopp des Buches forderten, und sein Manager Armin Meier äußerte sich öffentlich.

Nun schrieb der 36-Jährige auf Twitter in Englisch, so dass nicht zu erkennen ist, ob er die Höflichkeitsform oder das 'Du' gewählt hätte: "Hi @philgaimon, ich kenne Dich/Sie eigentlich gar nicht, aber ich lade Dich/Sie herzlichst dazu ein, mich bei einem meiner 8 #ChasingCancellara Rennen im nächsten Jahr zu schlagen. Du wählst/Sie wählen den @chasecancellara -Termin aus 5 Ländern. Ich bin sehr neugierig zu sehen, wie viel Watt Du/Sie treten! Starte(n Sie) zu trainieren! #nomotorneeded"

Gaimon reagierte prompt und schrieb in Anlehnung an seinen Spitzname "Cookie-Monster": "Gibt es da Cookies? Radfahrten sollten Cookies beinhalten". Ob das eine Zusage ist, lässt sich nur erahnen.

Gaimon ist wie Cancellara seit Ende 2016 Ex-Profi, hält sich aber noch sehr fit und produziert für YouTube eine Video-Serie mit dem Titel 'Worst Retirement Ever' über sein Leben nach der Karriere. Gaimon hat es sich außerdem zur Aufgabe gemacht, sauber Strava-Rekorde zu brechen, die seiner Meinung nach von gedopten Fahrern aufgestellt wurden.

Die Tweets von Cancellara und Gaimon im Original:

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine