Orrico und Steimle weitere Zugänge

Chinesischer Ausrüster Santic steigt beim Team Vorarlberg ein

Foto zu dem Text "Chinesischer Ausrüster Santic steigt beim Team Vorarlberg ein"
Jannik Steimle wechselt von Felbermayr-Simplon Wels zum Team Vorarlberg. | Foto: Felbermayr-Simplon Wels / Elisa Haumesser

06.12.2017  |  (rsn) - Das Team Vorarlberg wird künftig auf einen neuen Co-Sponsor bauen können. Wie der österreichische Rennstall am Mittwoch meldete, wurde eine Einigung mit dem chinesischen Ausrüster Santic erzielt. Das Fahrrad- und Freizeitbekleidungsunternehmen will sich für zunächst drei Jahre engagieren, die Mannschaft wird ab 2018 unter dem Namen Team Vorarlberg Santic antreten.

"Die Freude war sehr groß, als der neue Sponsorenvertrag unterschrieben werden konnte“, sagte Team-Manager Thomas Kofler und sprach von einem "neuen starken Partner im Boot.“ Das Unternehmen  kündigte an, das "das Team die Firma Santic bei Marketingaktivitäten, Markenpromotion, sowie bei Verkaufsaktivitäten unterstützen“ werde.

Zudem meldete Team Vorarlberg die Verpflichtung von zwei weiteren Fahrern, nachdem gestern bereits vier Zugänge bekanntgegeben worden waren. Vom italienischen Continental Team Sangemini-MG.Kvis wechselt Davide Orrico nach Österreich. Der 27-jährige Italiener wurde in der abgelaufenen Saison Dritter beim GP Lugano (1.HC) und gilt als angriffslustiger Fahrer, der sich auf anspruchsvollem Terrain wohl fühlt.

Die deutsche Fraktion im Team verstärkt Jannick Steimle. Der 21-Jährige aus Weilheim an der Teck stand in den beiden vergangenen Jahren beim nationalen Konkurrenten Felbermayr-Simplon Wels unter Vertrag und soll die Sprint-und Klassikerabteilung verstärken. "Auf alle Fälle ein Wunschfahrer, welcher sehr gut in das Team Vorarlberg Santic passen wird“, kommentierte der Rennstall die Neuverpflichtung.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine