DVV Trofee: Niederländer baut Führung aus

van der Poel lässt auch in Essen die Konkurrenz stehen

Foto zu dem Text "van der Poel lässt auch in Essen die Konkurrenz stehen"
Mathieu van der Poel (Beobank-Corendon) hat mit seinem überlegenen Sieg in Essen die Gesamtführung in der DVV Trofee weiter ausgebaut. | Foto: Cor Vos

09.12.2017  |  (rsn) - Mathieu van der Poel (Beobank-Corendon) hat mit einem überlegenen Sieg in Essen seine Gesamtführung in der belgischen Cross-Serie DVV Verzekeringen Trofee weiter ausgebaut. Der Europameister aus den Niederlanden demonstrierte ein weiteres Mal in dieser Saison eindrucksvoll seine Überlegenheit und verwies mit 23 Sekunden Vorsprung den Belgier Laurens Sweeck (Era-Circus) auf den zweiten Platz. Dritter wurde dessen Landsmann Toon Aerts (Telenet-Fidea/+0:42), gefolgt vom niederländischen Telenet-Fidea-Duo Corné van Kessel (+0:49) und Lars van der Haar (+1:04).

Nach seinem bereits 16. Saisonsieg führt van der Poel die Gesamtwertung nun mit 3:03 Minuten Vorsprung auf van der Haar an. Mit 3:15 Minuten Rückstand belegt Aerts den dritten Platz.

Ergebnis:
1. Mathieu van der Poel (Beobank-Corendon) 1:00:28
2. Laurens Sweeck (ERA-Circus) +0:23
3. Toon Aerts (Telenet-Fidea) +0:42
4. Corné van Kessel (Telenet-Fidea) +0:49
5. Lars van der Haar (Telenet-Fidea) +1:04
6. Michael Vanthourenhout (Marlux-Napoleon Games) +1:05
7. Jens Adams (Pauwels Sauzen-Vastgoedservice) +1:13
8. Tom Meeusen (Beobank-Corendon) +1:28
9. Tim Merlier (Crelan-Charles) +1:37
10. Jim Aernouts (Telenet Fidea Lions) +2:04

Gesamtwertung nach vier von acht Läufen:
1. Mathieu van der Poel (Beobank-Corendon) 4:02:44
2. Lars van der Haar (Telenet-Fidea) +3:03
3. Toon Aerts (Telenet-Fidea) +3:15
4. Michael Vanthourenhout (Marlux-Napoleon Games) +4:31
5. Corné van Kessel (Telenet-Fidea) +5:19

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine