Sportdirektor sieht BMC-Kapitän als Zeitfahr-Favoriten

Piva: “van Emden ist Dennis´ größter Gegner“

Foto zu dem Text "Piva: “van Emden ist Dennis´ größter Gegner“"
Rohan Dennis (BMC) im Zeitfahren von Jerusalem. | Foto: Cor Vos

22.05.2018  |  (rsn) - Im Auftaktzeitfahren von Jerusalem musste sich Rohan Dennis (BMC) um ganze zwei Sekunden Tom Dumoulin (Sunweb) geschlagen geben. Sein Sportdirektor Valerio Piva hofft vor dem heutigen 34,2 Kilometer langen Kampf gegen die Uhr auf eine erfolgreiche Revanche und nannte am Vormittag in Trento im Gespräch mit radsport-news.com den Australier und den Niederländer Jos van Emden (LottoNL-Jumbo) als seine beiden Favoriten auf den Tagessieg.

"Wir müssen natürlich abwarten, wie das Wetter wird, derzeit haben wir hier ein bisschen Regen, sollte es nicht stärker regnen, werden die Bedingungen für alle gleich sein“, sagte der Italiener mit Blick auf als Gesamtelften erst um Punkt 16 Uhr startenden Dennis. Auch die Strecke bereitet Piva keine größeren Sorgen, wie er anmerkte: "Es gibt keine wirklich gefährlichen Kurven, auch eine 90-Grad-Kurve nah einer Abfahrt ist machbar, und durch die Kreisverkehre kann man geradewegs durchfahren.“

Ein Faktor könnte der Wind sein, wie auch Dumoulin auf der gestrigen Pressekonferenz bemerkte. Doch am Dienstag war es in Trento noch windstill, doch laut Piva besteht keine Gewähr darauf, dass auch die Klassementfahrer am Nachmittag unter diesen Bedingungen ihre Rennen absolvieren können. "Da lässt sich nichts prognostizieren“, meinte er.

Eine Prognose konnte Piva auch nicht für die Zukunft seines Rennstalls abgeben, nachdem der Sponsor seinen Rückzug zum Ende der Saison ankündigte. Eine Meldung des "Telegraaf“ von vergangener Woche, wonach die Unternehmensberatungsfirma Deloitte als neuer Hauptsponsor und Giant als Ausrüster künftig das Team unterstützen würden, konnte der 59-Jährige nicht bestätigen. "Noch gibt es keine definitive Antwort, wir hoffen, dass wir vor dem Tour-Start Klarheit haben“, betonte Piva.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Halle Ingooigem (1.1, BEL)
  • Adriatica Ionica (2.1, ITA)