“Denke, dass wir alles hinkriegen werden“

Brailsford will Tour-Sieger Thomas im Team Sky halten

Foto zu dem Text "Brailsford will Tour-Sieger Thomas im Team Sky halten"
Geraint Thomas (Sky) und sein Teamchef Dave Brailsford feiern den Tour-de-Frane-Sieg. | Foto: Cor Vos

02.08.2018  |  (rsn) - Dave Brailsford ist der Meinung, dass Tour-de-France-Gewinner Geraint Thomas auch künftig für das Team Sky fahren sollte. Obwohl der Waliser seit seinem Triumph in Paris von diversen anderen Mannschaften umworben wird, zeigte sich der Sky-Teamchef gegenüber der britischen BBC davon überzeugt, dass seine bisherige Mannschaft die beste für Thomas sei.

"Wir sind ein Team, das ihn haben will, ein Team, in dem er sehr erfolgreich war, eines, in dem er die Mitarbeiter kennt. Wie jeder andere hat er das Recht, sich andere Optionen anzuhören. Aber ich würde denken, dass wir alles hinkriegen“, sagte Brailsford.

Der Vertrag mit dem 32-jährigen Thomas läuft zum Saisonende aus. Bereits im Juni hatte der Britische Zeitfahrmeister mitgeteilt, dass er Angebote anderer Teams vorliegen habe. Danach folgten seine Gesamtsiege beim Critérium du Dauphiné und schließlich bei der Frankreich-Rundfahrt. Damit habe Thomas seine Ausgangsposition für Vertragsverhandlungen deutlich verbessert, so Brailsford und kündigte an, dass man sich "zusammensetzen und alles ausdiskutieren“ werde.

Thomas wechselte zur Saison 2010 gemeinsam mit Chris Froome vom Zweitdivisionär Barloworld zum damals neu gegründeten Team Sky. In den folgenden Jahren stand er immer im Schatten seines ein Jahr älteren Landsmann Froome, der seit 2013 insgesamt sechs GrandTour-Gesamtsiege feierte - oft mit Thomas als Edelhelfer an seiner Seite.

Bei der diesjährigen Frankreich-Rundfahrt kam es erstmals zum Rollentausch, als der Giro-Sieger sich bereits in der ersten Tour-Woche Rückstand einhandelte, wogegen Thomas nach makelloser Vorstellung sich erstmals in seiner Laufbahn den Gesamterfolg bei einer dreiwöchigen Rundfahrt sicherte.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Binck Bank Tour (2.UWT, INT)
  • EuroEyes Cyclassics Hamburg (1.UWT, GER)
  • Radrennen Männer

  • Tour de Hongrie (2.1, HUN)
  • Colorado Classic (2.HC, USA)