Giro 1999 manipuliert ?

Neue Ermittlungen im Fall Pantani

14.01.2008  |  (Ra) - Knapp vier Jahre nach Marco Pantanis Tod werden die Ermittlungen im Fall des an einer Überdosis Kokain gestorbenen Tour- und Girosiegers von 1998 wieder aufgenommen. ,,Das ist sehr wichtig für mich", so Pantanis Mutter gegenüber TG 2 Sport, nachdem sie erfahren hatte, dass die Staatsanwaltschaft von Forli neue Untersuchungen einleiten wird. "Eine Mutter hat das Recht zu wissen, was in Madonna di Campiglio und Rimini passierte.“

Grund für die neuen Ermittlungen sind Anhaltspunkte über mögliche Manipulationsversuche beim Giro 1999. Damals wurde Pantani als Gesamtführender wegen eines zu hohen Hämatokritwerts einen Tag nach der Etappe von Madonna di Campiglio vom Rennen ausgeschlossen. In Italien wird spekuliert, dass dadurch die Gesamtwertung der damaligen Italien-Rundfahrt beeinflusst werden sollte.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour du Loir et Cher E Provost (2.2, FRA)
  • Grand Prix of Adygeya (2.2, RUS)
  • GP de Denain Porte du Hainaut (1.1, FRA)
DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM