Spezielles Trikot für Schlusslicht

Giro führt wieder "Maglia" für Letztplatzierten ein

16.01.2008  |  (sid) - Beim Giro d'Italia strebt jeder Radprofi nach dem Rosa Trikot des Führenden. Aber auch das Schlusslicht des Feldes darf sich in Zukunft ein spezielles Leibchen überstreifen. Der Letztplatzierte wird demnach ein Trikot mit schwarzem Hintergrund und weißer Startnummer tragen.

Die Giro-Veranstalter hatten dieses Spezialtrikot bereits zwischen 1946 und 1951 vergeben, dann aber wieder abgeschafft, da sich einige Fahrer absichtlich zurückfallen ließen, um das begehrte "Maglia" zu tragen. Die Italien-Rundfahrt findet dieses Jahr vom 10. Mai bis 1. Juni statt.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Vuelta kolbi a Costa Rica (2.2, CRC)

Newsletter:

DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM