Cross-WM

Kupfernagel will das Regenbogentrikot

27.01.2008  |  (sid) - Die dreimalige Radcross-Weltmeisterin Hanka Kupfernagel geht als Topfavoritin und in glänzender Form bei der WM am heutigen Sonntag im italienischen Treviso an den Start. Vier Monate nach ihrem Zeitfahr-Triumph in Stuttgart will die 33-jährige Thüringerin erneut ein Regenbogentrikot überstreifen.

Kupfernagel ist umso mehr motiviert, weil sie bei der letzten Cross-WM in Belgien nach einer Sturzserie nur Fünfte geworden war und erstmals in acht Jahren die Podestränge verpasst hatte. Gold hatte die in Werder bei Berlin lebende Rad-Amazone 2000, 2001 und 2005 gewonnen, Silber 2002, 2003 und 2006, Bronze 2004.

In bestechender Form

Vor drei Wochen in Herford hatte sie ihren 28. nationalen Titel seit 1993 geholt und danach auch die Weltcups in Lieven/Frankreich und Hoogerheide/Niederlande souverän für sich entschieden. "Ich hoffe, dass ich diese Form auch jetzt noch habe", hatte sie vor der Anreise gesagt, aber auch das Pech vom Vorjahr nicht vergessen: "Man muss auch eine Portion Glück haben."

Im Gegensatz zur Frauenkonkurrenz winken dem Bund Deutscher Radfahrer (BDR) bei den Männern keine Medaillen. Nur als Außenseiter geht der deutsche Meister Malte Urban (Herford) an den Start.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour du Faso (2.2, 000)
  • Vuelta a Guatemala (2.2, GUA)

Newsletter:

DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM