Tour of California: Cancellara gewinnt Prolog

High Road überzeugt beim Heimdebüt

18.02.2008  |  (Ra) - Der Schweizer Fabian Cancellara (CSC) hat den Prolog der 3. Tour of California gewonnen und schon früh in der Saison seinen Ruf als derzeit bester Zeitfahrer der Welt untermauert. Der 26-jährige Zeitfahrweltmeister war auf dem 3,4km langen Rollerkurs von Palo Alto eine Klasse für sich und mit 3:51 Minuten vier Sekunden schneller als der britische Bahnweltmeister Bradley Wiggins, der seinem High Road-Team beim Heimspiel einen gelungenen Einstand bescherte. Überraschender Dritter wurde der 23-jährige US-Amerikaner Tyler Farrar (Slipstream/3:56 Min), Vierter Vorjahressieger Levi Leipheimer (Astana 3:57 Minuten).

„Ich war sehr nervös vor dem Rennen“, bekannte Cancellara im Ziel, „aber nicht wegen meiner Form, sondern weil es das der erste Wettkampf in dieser Saison für mich war und weil die Kalifornien-Rundfahrt ein großes Rennen ist. Ich denke, das ist normal. Mit dem Regenbogentrikot auf den Schultern und in einem großartigen Team wie CSC ist es sehr schön, hier zu gewinnen.“ High Road-Neuzugang Wiggins hatte nach dem Rennen gemischte Gefühle. „natürlich bin ich enttäuscht, weil wir immer starten, um zu gewinnen“, sagte der 27-jährige Brite. „Aber auf Fabian nur ein paar Sekunden zu verlieren ist großartig – weil er so unglaublich gut ist.“

High-Road-Sportdirektor Rolf Aaldag erkannte die Überlegenheit Cancellaras neidlos an. „Der Rest der Welt muss sich mit der Tatsache abfinden, dass ein Cancellara in guter Form die meisten Zeitfahren gewinnen wird. Es ist keine Schande, bei einem Prolog gegen ihn zu verlieren. Fabian ist ein großartiger Fahrer, sehr beeindruckend“, so Aldag.

Der Prolog wurde von CSC, High Road und dem US-amerikanischen Zweitdivisonär Slipstream-Chipotle, der sich vor der Saison mit zahlreichen namhaften Fahrern verstärkt hatte, dominiert. Bei CSC sorgte der schwedische Neuzugang Gustav Erik Larsson als Sechster für eine weitere Spitzenplatzierung. Einen Platz vor dem Schweden landete das norwegische Riesentalent Edvald Boasson Hagen, sein High Road-Teamkollege Mark Cavendish fuhr auf Rang acht. Gleich vier Fahrer brachte Slipstream unter die ersten Zehn: neben Farrar die beiden erfahrenen Zeitfahrspezialisten David Zabriskie und David Millar sowie den erst 22-jährigen US-Amerikaner Steven Cozza.

Als bester deutscher Starter belegte Gerald Ciolek (High Road) mit 15 Sekunden Rückstand auf Cancellara Platz 29, Jens Voigt (CSC) kam zeitgleich auf Rang 32. Weit abgeschlagen landeten die Gerolsteiner-Starter. Der Deutsche Meister Fabian Wegmann war mit 20 Sekunden Rückstand auf Platz 61 bester Fahrer seines Teams. "Uns hat die Vorbereitung auf so einen Prolog gefehlt. Das hat sich bemerkbar gemacht. Man sollte die Sache nicht überbewerten. Ich bin überzeugt, es wird noch gute Ergebnisse geben", so der Sportliche Michael Rich zum Abschneiden seiner Fahrer.

Am Montag führt die erste Etappe Tour of California über 156km von Sausalito nach Santa Rosa, der Heimatstadt von Levi Leipheimer.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • La Flèche Wallonne (1.UWT, BEL)
  • Radrennen Männer

  • Giro del Trentino (2.HC, ITA)
  • Volta Ciclistica internacional (2.2, BRA)
  • Le Tour de Filipinas (2.2, POR)
DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM