Kein Start bei Mailand-San Remo

Cipollini verlässt Rock Racing im Groll

19.03.2008  |  (rsn) - Mario Cipollini und sein umstrittenes US-Team Rock Racing haben sich nach nur wenigen Wochen bereits wieder getrennt. Cipollini betonte zugleich, dass er am Samstag bei Mailand – San Remo nicht für ein anderes Team an den Start gehe werde. Damit dementierte der Italiener, der am Sonntag 41 Jahre alt wird, Meldungen, wonach er möglicherweise für das Team Tinkoff bei dem knapp 300 Kilometer langen Klassiker antreten würde. Cipollini sagte, dass ein solcher Schritt seinem Ziel, Teammanager zu werden, nichts nutzen würde.

Sowohl das Rock Racing Team als auch Cipollini behaupten, dass die Trennung im beiderseitigem Einvernehmen stattgefunden habe, doch in den jeweiligen Stellungnahmen kann man Verärgerung herauslesen.

"Unglücklicherweise muss ich meine Zusammenarbeit mit dem Rock Racing Team schon nach kurzer Zeit wieder beenden“, so Cipollini. "Die Vorstellung, bei Mailand -San Remo zu starten, machte nur Sinn, wenn die Teilnahme mit einem größeren Projekt, dem Aufbau und dem Managen eines Teams, verbunden gewesen wäre. Mein Comeback als Fahrer war Teil dieses Projektes, um ein Dream Team zu schaffen. Trotz eines Vertrages ist dies aus Gründen, für die ich nichts kann, nicht passiert.“

Mike Ball, Teamchef bei Rock Racing, reagierte umgehend: "Aus unternehmerischer und aus Teamsicht wäre die Beziehung zwischen Mario Cipollini und Rock Racing nicht von Vorteil und würde langfristig nicht funktionieren", sagte Ball. "Wir haben seinen Vertrag beendet und wünschen ihm viel Glück für die Zukunft."

Cipollini feierte erst vor wenigen Wochen bei der Kalifornien-Rundfahrt ein spektakuläres Comeback. Für die Saison 2009 war für den Italiener bei Rock Racing ein Platz in der Teamleitung vorgesehen.

Quelle: cyclingnews.com

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine