Toursieger gibt Rennprogramm bekannt

Sastre fährt den Giro - wenn die Form stimmt


Carlos Sastre (Cervelo TestTeam) nach seinem Toursieg.

Foto: ROTH

12.01.2009  |  (rsn) - Toursieger Carlos Sastre hat seine Ziele für die kommende Saison formuliert. Der Cervelo-Kapitän hat wieder die Frankreich-Rundfahrt im Auge und will dort trotz der starken Konkurrenz seinen Titel verteidigen.

Die "Mission Toursieg" startet der 33-jährige Spanier im Februar bei der Kalifornien-Rundfahrt. Auch wenn sein neues Team noch keine offizielle Einladung erhalten hat, geht Sastre von einem Start in den USA aus. „Danach fahre ich die Castilla y Leon, die Baskenland-Rundfahrt sowie die Klassiker Fleche Wallone und Lüttich-Bastogne-Lüttich“, sagte Sastre gegenüber der spanischen Sportzeitung AS.

Über einen Start beim Giro d`Italia sei hingegen noch nicht entschieden. „Wenn ich den Giro fahre, dann will ich auch um den Sieg mitkämpfen“, kündigte Sastre an. „Ich wäre sehr motiviert, da dies die einzige Grand Tour ist, die ich noch nicht auf dem Podium beendet habe.“ Falls Sastres Form im Mai noch nicht für passen sollte, würde der Madrilene auf den Giro verzichten und stattdessen im Spätsommer die Vuelta bestreiten.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Vuelta kolbi a Costa Rica (2.2, CRC)

Newsletter:

DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM